© APA/AFP/GETTY IMAGES/Matt Winkelmeyer

Stars
01/29/2020

Michael Douglas: "Karriere nicht so atemberaubend wie die meiner Eltern"

Wenn man keine Vom-Tellerwäscher-zum-Millionär-Story aufweisen könne, geht eben alles etwas langsamer, sagt der Schauspieler.

Schauspieler Michael Douglas hatte nach eigener Aussage nicht automatisch einen steilen Karrierestart, nur weil seine Eltern berühmt waren. "Wenn man aus der zweiten Generation kommt, wenn man keine Vom-Tellerwäscher-zum-Millionär-Story aufweisen kann, geht eben alles etwas langsamer", sagte Douglas dem Rolling Stone. "Deine Karriere ist nicht so atemberaubend wie die deiner Eltern."

Kirk nicht überzeugt

Der 75-Jährige ist der Sohn der Hollywoodschauspieler Diana und Kirk Douglas. Man müsse sich in der Filmbranche eine eigene Identität aufbauen, um nicht mit dem eigenen Vater verglichen zu werden. Kirk sei auch nicht von Anfang an von der Berufswahl seines Sohnes überzeugt gewesen: "Völlig zu Recht! Er hatte mich in einer frühen Collegeaufführung gesehen."

Erst der Erfolg des Films "Eine verhängnisvolle Affäre" aus dem Jahr 1987 habe Douglas endgültig von sich selbst überzeugt. "Okay, du bist angekommen", habe er sich damals gedacht. Nur wenige Monate später erschien "Wall Street", für den der US-Amerikaner mit dem Oscar als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.