Der Schauspieler hatte in seinem Leben mit so einigen Tiefpunkten zu kämpfen.

© REUTERS/MIKE BLAKE

Stars
06/26/2019

Michael Douglas erzählt von den schlimmsten Krisen seines Lebens

Der US-Schauspieler berichtete offen von seinen Tiefpunkten - und verriet, was ihn motivierte sie zu überwinden.

Als Hollywoodstar Michael Douglas (74) Catherine Zeta-Jones (49) kennenlernt, hat er schon eine Ehe hinter sich - und die Alkoholsucht überwunden. Dennoch sollte das Leben noch einige Herausforderungen für den Schauspieler bereit halten, wie er gegenüber BILD erzählte.

Familie bot Douglas Halt: "Wo sie sind, bin ich glücklich"

Douglas sah Schauspielerin Catherine Zeta-Jones zum ersten Mal in einer Bar in Frankreich. "Sie werden eines Tages die Mutter meiner Kinder sein", habe er damals gesagt. Er sollte Recht behalten. Die auf den Tag genau 25 Jahre jüngere Mimin und er sind seit November 2000 verheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder, Sohn Dylan (18) und Tochter Carys (16).

Seine Familie bedeute Douglas alles. "Wo sie sind, bin ich glücklich", so der Schauspieler. Er habe in schwierigen Zeiten bei seinen Angehörigen Trost gefunden.

2010 wurde bei dem beliebten Schauspieler Zungenkrebs diagnostiziert. "Ich habe nicht daran geglaubt, je wieder zu schauspielern", verriet Douglas dem Blatt. Dennoch habe er nie darüber nachgedacht, den Kampf gegen die Krankheit aufzugeben.

Kampf gegen den Krebs und Eheprobleme

Douglas ließ sich mit einer Chemotherapie behandeln. 2011 galt er als geheilt. Eine Nachricht, die dem Schauspieler fast surreal vorkam. "Weil ich so glücklich war, am Leben zu sein, merkte ich gar nicht, dass ich 18 Kilo verloren hatte", erzählte er.

Neben seiner Erkrankung machten Douglas zu dieser Zeit auch Eheprobleme zu schaffen. Catherine Zeta-Jones litt unter einer bipolaren Störung und ließ sich in einer Nervenklinik behandeln. Die internationalen Medien berichteten von Trennung, als das Paar deshalb eine Beziehungspause einlegte.

Auch damals machte Douglas keine Anstalten, das Handtuch zu werfen. "Wir werden das schaffen", zeigte er sich 2013 optimistisch.

"Wenn man liebt, geht alles"

Es wandte sich schlussendlich alles zum Guten: Heute lebt der Schauspieler gemeinsam mit seiner Frau eine Stunde von New York entfernt. Beide stehen immer noch erfolgreich mit beiden Beinen im Schauspiel-Business.

Er lasse sich durch seine vergangenen Erfahrungen durch nichts mehr aus der Ruhe bringen, so Douglas. "Ich habe gelernt, Rückschläge mit derselben Gelassenheit hinzunehmen wie Erfolge. Wenn man liebt, geht alles", verriet der Schauspieler. 

Vor seiner Beziehung mit Catherine Zeta-Jones war Douglas 23 Jahre lang mit Diandra Luker (63) verheiratet. Aus der Beziehung stammt Sohn Cameron (40).

Bekannt wurde der US-Schauspieler durch seine Rolle in der TV-Show "Die Straßen von San Francisco". Danach spielte er in bekannten Streifen wie "Wall Street" oder "Basic Instinct" mit.