Stars
11.04.2018

Melania: Warum sie sich schon einmal von Trump getrennt hat

© Bild: APA/AFP/MANDEL NGAN

Die First Lady hat Donald Trump vor rund 20 Jahren den Laufpass gegeben.

Gerüchte um eine mögliche Trennung von Donald und Melania Trump kursieren seit Trumps Amtsantritt zwar immer wieder - der US-Präsident und seine Frau haben aber bislang Zusammenhalt bewiesen. Nun enthüllt ein ehemaliger Journalist allerdings, dass Melania den Präsidenten in der Vergangenheit schon einmal verlassen hat.

Trump hatte Kontakt zu Ex-Freundin

Vor rund 20 Jahren soll sich das ehemalige Model von dem damaligen Immobilien-Tycoon vorübergehend getrennt haben. Das berichtet der ehemalige Journalist Ronald Kessler in seinem neuen Buch "The Trump White House: Changing the Rules of the Game".

Das Paar hatte sich 1998 kennengelernt. Wie Kessler gegenüber Us Weekly im Gespräch über sein Buch behauptet, soll Melania ihren Donald aber noch im selben Jahr abserviert haben. Der Grund: Er hat sich mit seiner Ex-Freundin Kara Young (siehe Bild unten) getroffen. Young sei aus Trumps Apartment spaziert, als Melania ihn zu einem gemeinsamen Flug nach Mar-a-Lago in Florida abholen wollte.

© Bild: pps.at

Sie trennte sich sofort von ihm

Daraufhin habe Melania ihren Butler umgehend damit beauftragt, ihre Sachen aus Mar-a-Lago zurückzuschicken und Trump den Laufpass gegeben.

"Sie hat auf der Stelle Schluss gemacht. Die Milliarden von Dollar, das schöne Mar-a-Lago oder die luxuriöse Wohnung waren ihr egal", erzählt Kessler.

Die Trennung dauerte aber nicht allzu lange: Trump habe sich von der Entschlossenheit der gebürtigen Slowenin derart beeindruckt gezeigt, dass er alles daran setzte, sie zurückzuerobern.

© Bild: APA/AFP/ANDREW CABALLERO-REYNOLDS

Eine Woche getrennt

Nach rund einer Woche Überzeugungsarbeit versöhnten sich die beiden wieder. Der Rest ist Geschichte: 2005 wurde geheiratet, im Jahr darauf kam der gemeinsame Sohn Barron zur Welt.  

Dass sich die Trumps in naher Zukunft noch einmal trennen könnten, hält Kessler jedoch für unwahrscheinlich. "Diese Ehe wird noch lange andauern", spekuliert der ehemalige Washington Post-Journalist.

Das meint auch ein Insider aus dem Weißen Haus bestätigen zu können: "Jeder, der erwartet, dass Melania Donald verlässt und die Scheidung einreicht, muss lange warten", so die anonyme Quelle gegenüber Hollywood Life. "Es ist nicht die Loyalität zu ihrem Mann, die sie in der Ehe hält", will der Insider weiter wissen. "Es ist der 12-jährige Sohn des Paares."

"Das vergangene Jahr war für Barron unglaublich stressig. Er wurde unwissentlich ins Rampenlicht gedrängt und führt ein öffentliches Leben. Das verursacht viel Stress, wie es das bei jedem 12-jährigen Kind tun würde", erklärt der Insider.