Stars
28.06.2017

Melania holt jetzt sogar die Eltern zu Hilfe

Amalija und Viktor Knavs sind nach Washington übersiedelt.

Fünf Monate hat es gedauert, bis die neue First Lady der USA das Weiße Haus bezog. Melania Trump (47) hat die Sommerferien ihres Sohnes Barron (11) abgewartet, um von New York nach Wash-ington zu übersiedeln.

Jetzt wird sie von der Presse noch genauer unter die Lupe genommen und auch die ersten bösen Gerüchte über die gebürtige Slowenin machen die Runde. Sie habe seit Wochen eine Affäre mit einem – viel jüngeren und attraktiveren – Mann als Präsident Donald Trump (71) und sie sei sogar schwanger, so die Schlagzeilen der US-Klatschportale ...

Damit der Druck im Weißen Haus nicht zu viel wird, hat Melania ihre Eltern ganz nah zu sich beordert.

Mama Amalija (71) und Viktor Knavs (73), eine fast parodistische Kopie auf "The Donald" (inkl. allzu langer Krawatte überm feisten Wanst), sind mit in die Hauptstadt gezogen. Sie sollen sich um Enkel Barron kümmern, wenn dieser ab Herbst die Privatschule St. Andrews besucht.

Und Melania möge derweil mehr Harmonie ins Land und in die Ehe bringen, da ihr Göttergatte zusehends alle Sympathien verspielt.