© ZDF und chris jackson/ZDF/chris jackson

Stars
01/12/2021

Meghan und Harry: Mit dieser Entscheidung hätte wohl niemand gerechnet

Meghan und Harry werden künftig auf soziale Medien verzichten, so Medienberichte.

Seit rund einem Jahr führen Prinz Harry und Herzogin Meghan ein eigenständiges Leben, nachdem sie bekannt gegeben haben, als ranghohe Mitglieder der britischen Königsfamilie zurückzutreten. Seit das Herzogspaar von Sussex in den USA lebt, haben Meghan und Harry in erster Linie mit Online-Auftritten auf sich aufmerksam gemacht. Umso mehr verwundert es, dass das Ehepaar in Zukunft angeblich auf soziale Medien wie Twitter und Facebook verzichten will.

Meghan und Harry wollen auf Social Media verzichten

Wie The Times unter Berufung auf Insider berichtet, machen die Sussexes Schluss mit Social Media. Als Grund für den Verzicht auf die Selbstvermarktung im Internet wird die "progressive Rolle" des Paares in seiner Wahlheimat USA angegeben.

Ihre neue "Archewell Foundation" wollen Meghan und Harry eigentlich sukzessive ausbauen. Wie kürzlich berichtet wurde, sollen die Sussexes in den vergangenen Wochen ein eigenes PR-Team zusammengestellt haben, um ihre Stiftung zu positionieren. Die Sussexes haben Mitarbeiter in den USA eingestellt - darunter einen Kommunikationsleiter, einen Pressesprecher und einen Stabschef, berichtete die Daily Mail. Zwei ehemalige Angestellte sollen in Zukunft zudem für Meghan und Harry in Großbritannien arbeiten und in ihrem Namen Wohltätigkeitsprojekte in Harrys Heimat leiten.

Hass im Netz Grund für Rückzug?

Die Sussexes sollen aber "keine Pläne" haben, soziale Medien für die "Archewell Foundation" zu nutzen und es sei "sehr unwahrscheinlich", dass sie persönlich auf die jeweiligen Plattformen zurückkehren werden.

In der heutigen Zeit erscheint der Schritt ungewöhnlich. Immerhin betreiben die einzelnen Mitglieder der britischen Königsfamilie alle jeweils ihre eigenen Social Media Account, um auf ihre Aktivitäten und wohltätigen Projekte aufmerksam zu machen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Zuletzt hatten sich Meghan und Harry im März 2020 über ihren ehemaligen Accout Sussex Royal auf Instagram zu Wort gemeldet. Dass sich Meghan und Harry in den sozialen Medien in der Vergangenheit rar gemacht haben, soll unter anderem an den Hass-Kommentaren gelegen haben, die Herzogin Meghan zuteil geworden waren.

Es wird davon ausgegangen, dass das Paar durch den Hass, dem beide in den sozialen Medien begegnet sind, desillusioniert wurde. Meghan hat vergangenes Jahr in einem Interview über die "fast unüberwindliche" Erfahrung des Online-Trollings gesprochen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.