© APA/AFP/POOL/JOHN STILLWELL

Stars
11/23/2020

Meghan und Harry: Bei dieser Entscheidung sollen sie die Queen übergangen haben

Meghan und Harry sollen das Frogmore Cottage, welches sie als Hochzeitsgeschenk von Elizabeth II. erhalten haben, ohne deren Wissen untervermietet haben.

In einer Nacht- und Nebel-Aktion sollen Meghan und Harry ihren Landsitz Frogmore Cottage in Windsor von einer Umzugsfirma ausräumen haben lassen, um ihre Habseligkeiten nach Kalifornien zu verschiffen, berichtete die britische Sun vor wenigen Tagen. Dessen nicht genug: Die Sussexes sollen sogar schon Nachmieter für ihr ehemaliges Familienheim gefunden haben. Dem Bericht zufolge sollen künftig die schwangere Prinzessin Eugenie und ihr Ehemann Jack Brooksbank im Frogmore Cottage residieren.

Eugenie zieht ins Frogmore Cottage

Die beiden wohnten bisher im sogenannten Ivy Cottage auf dem Gelände des Kensington Palastes. Ihr Kind, welches Anfang 2021 das Licht der Welt erblicken soll, wird nun aber wohl im Frogmore Cottage aufwachsen, wo zuvor Meghan und Harry mit ihrem Sohn Archie gelebt haben, bevor sie in die USA umgezogen sind. Bereits vor zwei Wochen sollen Eugenie und ihr Mann in die Residenz gezogen sein, welche Meghan und Harry ursprünglich von Queen Elizabeth II. als Hochzeitsgeschenk bekommen haben. Vor der Geburt ihres Kindes hatte das Herzogspaar von Sussex den Landsitz in Windsor noch für rund 2,7 Millionen Dollar aufwendig renovieren lassen. Im April 2019 hatten sie ihn dann bezogen.

Queen soll von Eugenies Umzugsplänen erst nachträglich erfahren haben

Von den neuen "Mietern" soll die Königin von England jedoch erst relativ spät erfahren haben, wie ein Palastinsider gegenüber Sun berichtet.

"Offensichtlich wurde es der Queen mitgeteilt, nachdem die Paare über den Plan gesprochen hatten", so die vermeintliche Quelle.

Die Königsfamilie soll sich von der Entscheidung der Sussexes regelrecht überrumpelt gefühlt haben, will der Insider wissen. "Aber Harry, Meghan, Eugenie und Jack haben sich darauf geeinigt. Es besteht eine enge Bindung zwischen ihnen", wird die Quelle zitiert.

Offiziell bleibt das Frogmore Cottage auch weiterhin Meghans und Harrys Wohnsitz in Großbritannien. Die beiden würden sich dennoch freuen, "ihr Zuhause für Prinzessin Eugenie und Jack öffnen zu können, wenn diese ihre eigene Familie gründen", zitiert das Promimagazin einen weiteren royalen Insider.

"Frogmore ist eine private Residenz des Herzogs und der Herzogin von Sussex", so die Quelle. Insofern würden Meghan und Harry auch weiterhin über alle Entscheidungen das Haus betreffend bestimmen.

Dass sie die Schlüssel zu ihrem Wohnsitz in Großbritannien an Eugenie übergeben haben, deutet der Insider außerdem als Indiz dafür, dass Meghan und Harry nicht vor hätten, so bald nach England zurückzukehren. Es würde vielmehr danach aussehen, als würden die beiden planen, "ihren Aufenthalt in den USA vielleicht dauerhaft zu verlängern".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.