Stars
27.11.2018

Meghan & Harry: Der wahre Grund für ihren Umzug

Der Prinz und seine Frau ziehen ins Frogmore Cottage in Windsor. Palastinsider: Beziehung zwischen William und Harry "erschüttert".

Große Veränderungen im britischen Königshaus: Der Herzog und die Herzogin von Sussex werden in Kürze London verlassen, um in das Frogmore Cottage in Windsor ziehen.

Umzug aufs Land

Das zukünftige Anwesen des Prinzen und der ehemaligen Schauspielerin wartet mit zehn Schlafzimmern auf und befindet sich auf dem Gelände von Schloss Windsor, wo Harry und Meghan bereits im Mai in der St. Georges-Kapelle geheiratet haben.

Derzeit bewohnt das Paar noch das Nottingham Cottage auf dem Grundstück des Kensington Palastes – in unmittelbarer Nähe zu Prinz William und Herzogin Kate. Der Umzug soll noch vor der Geburt ihres ersten Kindes, das im Frühling zur Welt kommen soll, stattfinden.

"Der Herzog und die Herzogin von Sussex werden zu Beginn des nächsten Jahres in das Frogmore Cottage auf dem Windsor Gelände ziehen, um sich auf die Geburt ihres ersten Kindes vorzubereiten", heißt es in einem offiziellen Statement des Palastes. "Windsor ist ein sehr besonderer Ort für Ihre königlichen Hoheiten und sie sind dankbar, dass ihr offizieller Wohnort auf dem Gelände liegen wird. Das offizielle Büro des Herzogs und der Herzogin wird weiterhin im Kensington Palast bleiben."

Beziehung zwischen William und Harry "erschüttert"

Aus dem Palast werden indes Unkenrufe über den wahren Grund für den Umzug laut. Wie die Daily Mail in Berufung auf einen Insider berichtet, soll Meghans "eigensinnige Persönlichkeit" die bisher intakte Beziehung zwischen Harry und seinem Bruder William "erschüttert" haben.

Zudem soll die 37-Jährige einen großen Einfluss auf Harry haben, der seit seiner Hochzeit mit Meghan "eher herrisch" auftrete, so der Palastinsider. Dem Prinzen selbst sei es ein Anliegen, dass sein Kind nicht in einem "Goldfischglas" aufwachse.

Es ist offenbar nicht die einzige Veränderung, die bei den britischen Royals demnächst ansteht. Wie vor Kurzem bekannt wurde, sollen Harry und William außerdem planen, ihr gemeinsames Büro im Frühling aufzulösen und ihre Geschäfte künftig getrennt voneinander zu führen.

Auch diesbezüglich soll Harrys Frau ihre Finger im Spiel haben. "Meghan hat klare Ansichten darüber, welche Interessen sie verfolgen will und das ist vielleicht das, was Harry teilt, aber nicht was William und Kate teilen", plaudert eine Royal-Expertin aus (dazu mehr).