Stars
19.11.2018

Meghan: Ist sie der Grund für Kluft zwischen Harry und William?

Die einstige Schauspielerin scheint mit ihrem Ehrgeiz einen Keil zwischen ihren Mann und dessen Bruder zu treiben.

Dicke Luft hinter den Palastmauern? Wie das britische Blatt The Sunday Times berichtet, sollen Prinz Harry (34) und Prinz William (36) planen, ihr gemeinsames Büro aufzulösen. Ab Frühling, nach der Geburt von Harrys und Meghans erstem gemeinsamen Kind, sollen die beiden ihre Geschäfte getrennt voneinander führen.

Große Veränderungen im Königshaus

Offenbar ist Harrys neue Lebenssituation der Grund für die Spaltung. Das bisher sehr innige Verhältnis des Prinzen zu seinem Bruder und dessen Frau Kate scheint sich verändert zu haben, seit Harry verheiratet ist.

"Die Trennung ist unvermeidlich. Die Ankunft von Meghan hat die Dynamik der Beziehung auf ziemlich bedeutende Weise verändert", erklärt Royal-Expertin Sally Bedell Smith gegenüber dem Magazin People.

Bisher hatten William und Kate im Palast die Hauptrolle gespielt, während Harry als jüngerer Bruder eher im Hintergrund stand. Seit er mit Meghan verheiratet ist, steht aber auch frühere Junggeselle vermehrt im Zentrum der Aufmerksamkeit. Ihre Popularität wollen Prinz Harry und seine Frau offenbar nutzen, um ihre karitativen Tätigkeiten voranzutreiben.

Was ihre Arbeit für das Königshaus anbelangt wollen die beiden deswegen künftig eigene Wege gehen.

"Es ist praktisch, weil es Harry und Meghan die Freiheit gibt, eigene Wohltätigkeitsorganisationen aufzubauen und ihre eigenen Ideen umzusetzen", so Smith.

Kündigungswelle im Palast

Aus dem Palast heißt es indes, dass Herzogin Meghan die eigentliche Triebfeder hinter den geplanten Veränderungen sei.

"Meghan hat klare Ansichten darüber, welche Interessen sie verfolgen will und das ist vielleicht das, was Harry teilt, aber nicht was William und Kate teilen", erklärt Smith.

Die herrische Art der einstigen Schauspielerin fordert aber auch ihre Opfer: Schon ihre ehemalige Agentin, Gina Nelthorpe-Cowne, erzählte in einem Interview mit der Mail on Sunday, dass Meghan sehr wählerisch sein könne. Eine Zusammenarbeit mit Meghan scheint nicht immer einfach – was wohl auch der Grund dafür sein könnte, warum nun ihre private Assistentin gekündigt hat und auch Harrys Privatsekretär und dessen Nachfolgerin ihren Job an den Nagel gehängt haben (dazu mehr).