Stars
11.11.2017

Fatale Entscheidung? Careys Toyboy wird ihr Manager

Die Sängerin lässt sich nun von ihrem Freund, Backgroundtänzer Bryan Tanaka, managen.

Erst kürzlich hat sich Mariah Carey von ihrer Managerin Stella Bulochnikov getrennt. Nun soll ausgerechnet ihr Freund Bryan Tanaka deren Aufgabe übernehmen.

Carey lässt sich von Background-Tänzer managen

Wie die New York Post in Berufung auf einen Insider berichtet, soll der Tänzer schuld am Zerwürfnis zwischen Carey und ihrer langjährigen Managerin sein. Nun will Tanaka über den Alltag und Karriere der Pop-Diva bestimmen.

" Bryan steckt hinter der Trennung von Mariah und Stella. Bryan glaubt, dass er derjenige ist, der Mariahs Alltag regeln sollte und er hat Stellas Abgang seit einer Weile geplant. Niemand arbeitete gerne mit Stella. Es ist kein Geheimnis, dass einige Leute glücklich darüber sind, dass sie weg ist", verrät die Quelle.

Die meisten Leute aus dem Umfeld der Musikerin zeigen sich jedoch besorgt. Careys Nahestehende sind der Meinung, der 34-Jährige sei der Aufgabe nicht gewachsen, da er keine Erfahrung im Management von Superstars wie Mariah hat.

"Das ist eine totale Britney-und-Kevin-Federline-Situation. Brian ist Background-Tänzer und hat keine Ahnung, wie man eine legendäre Künstlerin managt", so ein Freund, der befürchtet, Tanaka könnte das Leben der Sängerin ruinieren.

Die 47-Jährige sei sich dieser Gefahr jedoch nicht bewusst: "Sie ist in Bryan verliebt und benimmt sich in seiner Gegenwart wie ein Schulmädchen. Er hat die Situation komplett manipuliert, um ihr Leben zu übernehmen und alle anderen rauszudrängen. Mariah sieht es einfach nicht."

Günstig sind Tanakas Dienste obendrein auch nicht gerade: 12.000 Dollar pro Woche soll Carey ihrem jungen Boyfriend für seine Dienste als ihr Manager bezahlen.