Helene Fischer zählt zu den erfolgreichsten Schlagersängerinnen.

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Stars
08/28/2019

Maite Kelly springt für Helene Fischer in die Bresche

Kelly hält im Angesicht überzogener Kritik zu ihrer Schlager-Freundin und "lässt mal Dampf ab".

Als am vergangenen Wochenende der neue Konzert-Film "Spürst du das?" von Schlagerikone Helene Fischer (35) im Fernsehen lief, hatte das ZDF wahrscheinlich mit besseren Quoten gerechnet.

Überraschenderweise war Fischer ausnahmsweise kein Top-Quotengarant und lockte mit 2,88 Millionen Zuschauern eine ganze Millionen weniger vor den Bildschirm, als die Quizshow von Jörg Pilawa. Nach dieser so ungewohnten "Klatsche" hagelte es dann, unter anderem bei Bild, Kritik an dem Film.

Kelly verteidigt Fischer leidenschaftlich

Schlagerkollegin Maite Kelly (39) indes, hat dafür nicht das geringste Verständnis und verteidigt ihre gute Freundin nach dem "Quotenflop" (der immerhin über 13 Prozent des Marktanteils ausmachte, berichtet RTL).

"Ich möchte mal etwas Dampf ablassen. Die letzten Tage habe ich oft an Helene Fischer gedacht, an meine liebe Kollegin und Freundin. Selten habe ich eine deutsche Künstlerin kennen gelernt, die sich so bodenständig und demütig ihrem Publikum hingibt. Es macht mich etwas wütend und traurig zugleich, zu sehen, wie viele sich an einem sogenannten Misserfolg freuen", schreibt die Sängerin auf Instagram.

Des Weiteren würde es an "Dankbarkeit und Respekt" gegenüber einer Künstlerin fehlen, die zu den "Besten im Entertainmentbusiness" zählt. Fischer solle auf solche Kritik garnicht erst hinhören, meint Kelly. Ihr Stammpublikum wüsste ohnehin, dass die "Atemlos"-Interpretin stets alles gäbe.