© AP/Kirsty Wigglesworth

Stars
03/05/2019

Komplott gegen Meghan: Palast-Insider schmieden bösen Plan

Das eigenwillige Verhalten der Herzogin in der Royal Family wird harte Konsequenzen haben, warnt eine Adelsexpertin.

von Julia Parger

Herzogin Meghan (37) soll mit ihrer eigensinnigen Art die britische Königsfamilie durcheinanderbringen. Nun schmieden Palast-Insider ein Komplott gegen Prinz Harrys Frau, ist sich die britische Adelsexpertin Anna Pasternak sicher.

Adelsexpertin in Sorge um Meghan & Harry

Pasternak erzählte gegenüber dem Express: "Meghan ist wie eine Granate, die in dieses archaische System geworfen wurde, und es gibt bereits Explosionen, von denen ich denke, dass sie weitergehen werden."

Die britische Autorin und Journalistin mache sich Sorgen um Meghan und Harry. Ihr nach würden Mitglieder des Hofes, die Pasternak die "Männer in Grau" nennt, bereits den "Untergang" der ehemaligen Schauspielerin planen.

Neben Prinz William (36) und Herzogin Kate (37) sind Harry und Meghan das populärste Paar der britischen Monarchie. Wenn die Beliebtheit von Meghan und Harry weiter steige, so könne dies von den "Männern in Grau" als Bedrohung für die legitimen Erben des Throns interpretiert werden, so Pasternak.

Denn für den Palast sei das einzige Ziel, das Überleben der Monarchie zu sichern. Dabei könne kein Individuum größer sein als die Krone, wenn es nicht der König oder der Thronfolger ist, stellt die Autorin klar.

Markle soll sich unterordnen, rät Pasternak

Die Adelsexpertin zieht den Vergleich zu einer bekannten Amerikanerin, die die Monarchie zu vergangener Zeit in eine Krise stürzte: Wallis Simpson (†89), deren Liebe zu König Edward VIII. (†77) dazu geführt hatte, dass dieser 1936 als König abdankte.

"In gewisser Weise hat Meghan den Geist von Wallis verjüngt, und ich hoffe, dass die Leute sie (Anm.: Wallis) als eine freundliche, geistreiche, loyale und würdevolle Person betrachten, die zu Unrecht die gemeinste Frau der Welt wurde", sagte Pasternak.

Wie Simpson sei Meghan eine loyale und kluge Frau, doch "wenn sie zum Star der Show wird, wird sie eine Lektion erteilt bekommen", warnt die Adelsexpertin.

Die Autorin ist sich sicher, dass Meghan ihr polarisierendes Verhalten nicht bewusst ist. Sie legt der Herzogin nahe, sich den Regeln am Hof unterzuordnen: "Meghan kann die Tagesordnung nicht festlegen, sie muss die Linie einhalten und die Monarchen und die Erben unterstützen."