Stars
06.06.2017

Kevin Bacon will kein Frauenheld sein

Der Schauspieler wollte "raus aus der Zwangsjacke des ewigen Herzensbrechers".

US-Schauspieler Kevin Bacon gefällt sich privat nicht in der Rolle eines Frauenhelden. "Als ich mit der Schauspielerei anfing, habe ich das aus den üblichen Gründen gemacht - ich wollte die Girls, das Geld und den Ruhm", sagte der 58-Jährige dem Magazin "Playboy" laut einer Vorabmeldung vom Dienstag. "Und plötzlich hatte ich das alles - da war ich gerade einmal 25."

Er habe aber Schwierigkeiten mit dieser Art von Ruhm, räumte der Schauspieler ein. Daher wollte er "schnell wieder raus aus der Zwangsjacke des ewigen Liebhabers oder Herzensbrechers". Er habe als Schauspieler wachsen wollen, sagte Bacon, der derzeit in der US-Serie "I Love Dick" einen Intellektuellen spielt, dem sich nach seinen eigenen Worten "die Frauen reihenweise an den Hals werfen".