© APA/AFP/MATTHEW STOCKMAN

Stars
05/04/2021

Kein Ehevertrag: So teuer wird die Scheidung von Bill & Melinda Gates

Bill und Melinda Gates gehören zu den reichsten Paaren der Welt. Das Vermögen soll nun anhand einer Trennungsvereinbarung aufgeteilt werden.

Bill und Melinda Gates lassen sich nach 27 Jahren scheiden. "Nach reiflicher Überlegung und viel Arbeit an unserer Beziehung haben wir beschlossen, unsere Ehe zu beenden", schrieben die beiden auf Twitter. "In den zurückliegenden 27 Jahren haben wir drei unglaubliche Kinder großgezogen und eine Stiftung aufgebaut, die sich weltweit dafür einsetzt, den Menschen gesunde und produktive Leben zu ermöglichen", erklärten sie weiter.

Tochter Jennifer Gates spricht von einer "herausfordernden Zeit" für die Familie. Auf Instagram äußerte sich die 25-Jährige zu der Scheidung ihrer Eltern. "Inzwischen haben viele von euch die Nachricht gehört, dass sich meine Eltern trennen", beginnt Jennifer Gates ihr Statement, das sie in einer Instagram-Story veröffentlicht hat. "Es war eine herausfordernde Zeit für unsere ganze Familie. Ich lerne noch immer, wie ich mit meinen Emotionen umgehe, genauso wie andere Familienmitglieder auch."

Eines der reichsten Paare der Welt

Bill und Melinda Gates lernten einander im Jahr 1987 kennen - in dem Jahr, in dem der Microsoft-Gründer Gates mit 31 Jahren jüngster Milliardär der Welt wurde. Das Paar traute sich 1994 auf Hawaii. Zusammen zogen sie drei Kinder zusammen auf: Jennifer (25), Rory (21) und Phoebe (18).

Bill und Melinda Gates gelten mit einem geschätzten Vermögen von über 130 Milliarden US-Dollar (umgerechnet etwa 108 Milliarden Euro) als eines der reichsten Paare der Welt. Das Wirtschaftsmagazin Forbes führt Gates hinter Amazon-Gründer Jeff Bezos und den Unternehmern Bernard Arnault sowie Elon Musk auf Platz vier der Rangliste der weltweit reichsten Menschen.

Die milliardenschwere gemeinsame Stiftung des Paares, die "Bill & Melinda Gates Foundation", gehört zu den einflussreichsten Hilfsorganisationen im Bereich der Gesundheitsvorsorge und Entwicklungszusammenarbeit.

Trennungsvereinbarung statt Ehevertrag

Gemäß Scheidungspapieren, die unter anderem dem US-Magazin People vorliegen, sollen Bill und Melinda Gates vor ihrer Hochzeit keinen Ehevertrag unterzeichnet haben. Das Vermögen soll nun anhand einer Trennungsvereinbarung aufgeteilt werden, und das könnte teuer werden.

Im Scheidungsantrag von Melinda Gates, der im King County im US-Bundesstaat Washington eingegangen ist, erklärt die 56-Jährige, dass die Ehe "unwiderbringlich kaputt" sei. Eine Unterhaltszahlung des Ehepartners werde "nicht benötigt", heißt es in dem Dokument weiter. Im April 2022 soll das Noch-Ehepaar für den Scheidungstermin vor Gericht erscheinen.

Die Arbeit für ihre Stiftung wollen die Gates' trotz Trennung weiterhin gemeinsam fortführen.

Immobilien, Kunstammlung und private Jets

Die Scheidung von Bill und Melinda Gates könnte Medienberichten zufolge die größte Vermögensaufteilung seit der Trennung von Jeff Bezos und seiner Frau MacKenzie sein. Als die Scheidung von Bezos im Jahr 2019 abgeschlossen wurde, behielt Jeff 75 Prozent seiner gemeinsamen Beteiligung an Amazon - damals im Wert von 144 Milliarden US-Dollar - und ließ MacKenzie ein Viertel im Wert von 35,8 Milliarden US-Dollar.

Auch bei Bill und Melinda Gates geht es um ein beachtliches Vermögen. Das Paar besitzt unter anderem eine exklusive Kunstsammlung - darunter auch den "Codex Leicester", eine gebundene Sammlung von wissenschaftlichen Schriften, Notizen, Skizzen und Zeichnungen Leonardo da Vincis, die zu den teuersten Handschriften aller Zeiten zählt und die Bill Gates für fast 31 Millionen Dollar ersteigert hat.

Gleich mehrere Privatjets sind im Besitz des Noch-Ehepaares. Im Laufe der Jahre hatten Bill und Melinda Gates zudem mehrere Häuser gekauft - darunter auch ihre Villa "Xanadu 2.0" an einem See in Medina, Washington, welche nach dem fiktionalen Zuhause von Charles Foster Kane, dem Titelheld aus dem Kultfilm "Citizen Kane" benannt wurde.

Die Errichtung des Herrenhauses mit 6.100 Quadratmetern Wohnfläche dauerte sieben Jahre. 63 Millionen Dollar (57 Millionen Euro) sollen in die Bauarbeiten geflossen sein. Der Wert des Luxus-Anwesens wird inzwischen auf 147,5 Millionen Dollar geschätzt.

Wie die gemeinsamen Immobilien und restlichen Besitztümer auftegeteilt werden, ist noch unklar. Laut Gerichtsdokumenten wird nach der Scheidung entweder Bill oder Melinda Gates in ihrem Haus in Medina leben. Erst im April 2020 hatte das Paar laut Los Angeles Times  ein neues Haus in Del Mar, Kalifornien, für 43 Millionen US-Dollar gekauft.

In einer Sache ist sich das Noch-Ehepaar zumindest schon lange einig. Bereits vor Jahren wurde bekannt, dass beide den gemeinsamen Kindern umgerechnet nur jeweils rund 8,5 Millionen Euro hinterlassen wollen, also nur einen Bruchteil des Vermögens. "Meine Frau und ich glauben, dass man seinen Kindern keinen Gefallen erweist, wenn man sie mit Geld überschüttet, das sie nicht selbst verdient haben", hatte Bill Gates 2013 gegenüber Bild am Sonntag diesbezüglich erklärt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.