© EPA/JULIEN DE ROSA

Chronik Welt
05/03/2021

Bill Gates lässt sich scheiden

Bill und Melinda Gates gaben ihre Scheidung in einem gemeinsamen Statement bekannt, sie waren 27 Jahre lang verheiratet.

Milliardenschwer. Der Microsoft-Gründer Bill Gates und seine Frau Melinda lassen sich nach 27 Ehejahren scheiden, erklärten die beiden am Montag in einem identischen Statement über Twitter. Sie planen zwar, privat getrennte Wege zu gehen, wollen aber die Arbeit in ihrer gemeinsamen Stiftung, der Bill & Melinda Gates Foundation, fortsetzen.

Bill Gates gilt als einer der reichsten Menschen der Welt. Die milliardenschwere gemeinsame Stiftung des Paares gehört zu den einflussreichsten Hilfsorganisationen im Bereich der Gesundheitsvorsorge und Entwicklungszusammenarbeit.

„Nach reiflicher Überlegung und viel Arbeit an unserer Beziehung haben wir beschlossen, unsere Ehe zu beenden“, schrieben die beiden auf Twitter.
„In den zurückliegenden 27 Jahren haben wir drei unglaubliche Kinder großgezogen und eine Stiftung aufgebaut, die sich weltweit dafür einsetzt, den Menschen gesunde und produktive Leben zu ermöglichen“, erklärten sie weiter.

Das Paar hatte 1994 – nach sieben Jahren Beziehung – geheiratet. Er lernte sie in seinem Unternehmen Microsoft kennen, wo sie als Projektmanagerin arbeitete.  Bill Gates gründete das Unternehmen 1975 zusammen mit Paul Allen. Mit Microsoft hat er einen gigantischen Anteil an der digitalen Revolution der Welt in den vergangenen dreißig Jahren.

Drei von vier Computern weltweit laufen heute mit seiner Software. Über die Trennungsmodalitäten des nunmehrigen Ex-Paares war zu Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nichts bekannt. Bis zu seinem Tod will Gates – so sagte er – 90 bis 95 Prozent seines Gesamtvermögens spenden. 0,02 Prozent, also zehn Millionen Dollar, seines Gesamtvermögens will er jeweils seinen Kindern vermachen.

Gates hatte seit Jahren vor einer Pandemie gewarnt und bereits viele Milliarden Dollar für Impfprogramme gespendet. Er steht seit Beginn der Corona-Krise im Mittelpunkt von Verschwörungstheorien diverser Corona-Leugner.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.