© APA/AFP/JEAN-BAPTISTE LACROIX

Stars
01/26/2021

Kate Hudson über Entfremdung von Vater Bill: "Ein 41 jahre altes Problem"

Die Schauspielerin gab in einem Interview persönliche Details über ihre Familie preis.

US-Schauspielerin Kate Hudson ("Almost Famous") hat in seinem Interview über das Verhältnis zu ihrem Vater gesprochen, zu dem sie keinen Kontakt hat. "Ich denke, dass Entfremdung leider weit verbreitet ist und dass es daher wichtig ist, darüber zu sprechen", sagte die 41-Jährige in der "Sunday Today"-Show. Manchmal helfe ein Gespräch und etwas Humor, damit Wunden heilen können, so Hudson, die kürzlich in ihrem "Sibling Revelry"-Podcast angab, nach wie vor an Papa Bill zu denken.

Bill Hudson war von 1976 bis 1982 mit Kates Mutter Goldie Hawn verheiratet. Mit seiner zweiten Frau Cindy William bekam er später die Kinder Emily und Zachary. Seine jüngste Tochter Lalaina stammt aus seiner Beziehung mit Caroline Graham. Auch zu ihren Halbgeschwistern hat Kate Hudson eigenen Angaben zufolge keinen Kontakt. "Weißt du, woran ich in letzter Zeit gedacht habe, Papa?, sagte sie im Podcast, den sie gemeinsam mit Bruder Oliver produziert. "Wir haben so viel über Geschwisterverhältnisse und gute und schlechte Beziehungen gesprochen - und trotzdem wir sitzen hier, als hätten wir die beste Familie. Wir haben die Tatsache ausgeblendet, dass wir andere Geschwister", so Hudson im Podcast.

Kurt Russel war Ersatz-Vater

Im Interview mit "Sunday Today" stellt sie klar, dass die Situation sie lange Zeit belastet hat. "Es ist ein 41 Jahre altes Problem", sagte sie, und wies darauf hin, trotz allem eine "großartige Familie" zu haben. "Ich habe eine tolle Mutter und einen Stiefvater (Anm.: Schauspieler Kurt Russel), der dazu beigetragen hat, dass wir eine verlässliche Vaterfigur in unserem Leben haben. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass wir unseren Vater nicht kannten", so Hudson, die anderen Menschen in ähnlichen Situationen Mut machen möchte. "Die Leute müssen manchmal hören, dass sie damit nicht allein sind."

Ihre Arbeit sieht Hudson daher viel entspannter als ihr Familienleben. "Die einzigen Erwartungen, die in meinem Leben wirklich hoch sind, sind die bezüglich meiner Kinder und meiner Familie", sagte sie in der "Sunday Today"-Show. Daneben lasse sie die Dinge einfach laufen. Sie arbeite und leiste Knochenarbeit - "und dann gehe ich weg und hoffe das Beste."

Hudson hat drei Kinder: Die beiden Söhne Ryder (17) und Bingham (9) und Tochter Rani Rose, die vor zwei Jahren zur Welt kam. Sie ist Hudsons erstes gemeinsames Kind mit ihrem Freund, dem Musiker Danny Fujikawa.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.