FILES-US-ENTERTAINMENT-LENO-ACCIDENT

© APA/AFP/ADRIAN SANCHEZ-GONZALEZ / ADRIAN SANCHEZ-GONZALEZ

Stars

Jay Leno teilt schockierende Details über Unfall: "Mein Gesicht hat gebrannt"

Ein Autobrand hat Verbrennungen im Gesicht des 72-Jährigen verursacht. Jetzt sprach Jay Leno erstmals über den Unfall.

12/14/2022, 11:50 AM

Vor Kurzem noch musste Jay Leno um sein Leben bangen: Eines seiner Autos hat in einer Garage in L.A., wo seine Autos untergebracht sind, Verbrennungen im Gesicht des Talkshow-Stars verursacht. Aus dem Nichts heraus dürfte eines der Autos in Flammen aufgegangen sein, hatte das Portal TMZ damals berichtet. Der genaue Unfallhergang war bisher nicht bekannt. Jetzt äußerte sich der US-Moderator erstmals zu dem Vorfall und erzählte, wie es zu den Verbrennungen kam- 

Jay Leno schildert Unfallhergang

Etwas mehr als einen Monat, nachdem der Unfall zu schweren Verbrennungen zweiten Grades in seinem Gesicht und am Oberkörper geführt hatte, sprach Jay Leno zum ersten Mal darüber, was an diesem Tag wirklich passiert ist.

"Wenn Sie mit Autos arbeiten, haben Sie viele Unfälle", scherzt Leno, der nach dem Vorfall neun Tage im Spital verbrachte hatte, um sich von seinen Verletzungen zu erholen und sich zwei Hauttransplantationen zu unterziehen, gegenüber Hoda Kotb während eines Interviews in der Sendung "Today" von NBC News, welches am Mittwoch vollständig ausgestrahlt wird.

Dann erinnert er sich an den Tag zurück, als es passierte. Am 12. November hatten der ehemalige "Tonight Show"-Moderator, der als begeisterter Autosammler gilt, und sein Freund Dave Killackey in der Garage von Lenos Haus in Los Angeles einem Oldtimer gewerkelt, als unerwartet ein Feuer ausbrach.

"Bei einem Dampfauto haben Sie Benzin, aber Sie haben auch einen Verdampfer, der von einer Zündflamme erhitzt wird, um Wasser in Dampf umzuwandeln", erklärt der Leno.

"Die Kraftstoffleitung war verstopft, also war ich darunter", erinnert sich der Moderator. "Und ich sagte: 'Blas etwas Luft durch die Leitung.' Und plötzlich, boom, bekam ich ein Gesicht voller Benzin."

"Ich wusste, wie nah ich an der Kontrollampe war, und ich dachte 'Uh oh'." 

Ein Funke habe mit dem Gas reagiert und plötzlich stand das Gesicht des Komikers in Flammen. "Mein Gesicht fing Feuer", sagt Leno. "Es fühlte sich genau so an, als würde mein Gesicht brennen", sagt er. "Vielleicht wie der intensivste Sonnenbrand, den ich je hatte", beschreibt Leno das Gefühl, das er damals hatte.

Jay Leno: "Ich hätte mein Auge verlieren können"

Am Ende hatte Jay Leno aber noch Glück im Unglück. Trotz des Schocks habe er gewusst, dass er die Augen schließen und den Atem anhalten musste, als er sich bemühte, unter dem Fahrzeug hervorzukommen, bevor Killackey half, ihn herauszuziehen.

"Ich bin kein Paniktyp, aber ich wusste, wenn ich einatme, könnte ich meine Lungen versengen", sagt Leno über den Unfall. "Ich war vielleicht 10 Sekunden unter dem Auto, bevor Dave mich herausgezogen hat. Länger hätte ich mein Auge verlieren können."

 

 

 

 

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Jay Leno teilt schockierende Details über Unfall: "Mein Gesicht hat gebrannt" | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat