Helene Fischer

© Franziska Krug/Getty Images

Stars
05/14/2022

Helene Fischer gerät auf Instagram unter Druck

Dafür, dass sie kaum persönliche Inhalte postet, wird die Musikerin, die vor Kurzem Mutter geworden ist, immer wieder angefeindet.

Viele Promis nutzen die Social-Media-Plattform Instagram, um ihre beruflichen Ambitionen zu bewerben. Dabei verwenden zahlreiche Stars die Foto-Sharing-App auch, um sich ihren Fans von einer persönlicheren Seite zu zeigen und Einblicke in ihr Privatleben zu teilen. Das scheint inzwischen schon so gang und gäbe, dass man als Promi sogar unter Druck geraten kann, wenn man seine Privatsphäre zu schützen versucht - und Instagram lediglich als PR-Plattform nutzt. Letzteres erlebt aktuell auch Schlagerstar Helene Fischer am eigenen Leib, die von ihren Followern dafür kritisiert wird, kaum persönliche Inhalte zu posten. 

Helene Fischer: Fans wünschen sich persönlichere Beiträge

Fischer, die vor wenigen Monaten zum ersten Mal Mutter geworden ist, hält sich auf Instagram eher bedeckt, was Informationen über ihr Privatleben betrifft. Generell werden ihre Fans nur selten mit Postings am Laufenden gehalten. 2019 hatte sich Fischer überhaupt eine Auszeit gegönnt und sich für ein Jahr von Instagram vorübergehend verabschiedet. In vergangenen Jahr löschte sie außerdem alle alten Fotos von der Foto-Plattform. Seit einiger Zeit ist die Sängerin, die im vergangenen Oktober ihr neues Album "Rausch" veröffentlicht hatte, wieder etwas aktiver auf Instagram. Ihre Follower würden sich aber doch mehr persönliche Worte und Einblicke von Fischer erwarten. 

Aktuell bewirbt die Schlagerqueen das fünfjährige Jubiläum ihrer Platte "Helene Fischer". Zu einem Video der Sängerin wurde aus diesen Anlass ein von ihrem PR-Team verfasster Text veröffentlicht.

"Uns vereint ein Stück Unendlichkeit, jeder Traum von uns soll ewig sein. Wir feiern Jubiläum! Heute vor 5 Jahren brachte Helene ihr gleichnamiges Album 'Helene Fischer' als siebtes Studioalbum auf den Markt", ist unter dem Clip zu lesen. "Euer Team Helene".

So manch Follower kann dem Selbstvermarktungs-Posting aber nichts abgewinnen. Offenbar interessieren sich viele mehr dafür, wie sich das Privatleben der Musikerin derzeit so gestaltet. "Unglaublich dass es nur Posts gibt, wenn es etwas zu vermelden gibt", lästert ein Fan. "Boaaaah mein Herz ey....jedesmal. Und dann sehe ich "Team Helene". Ich kann das langsam nicht mehr", teilt ein enttäuschter Follower der Musikerin mit. Andere pflichten ihm bei. "Geht mir auch so", schreibt jemand. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Helene Fischer nach Geburt "noch nicht so richtig fit"

Verständnis für Fischers Entscheidung, sich erst einmal an ihre neue Rolle als Mama zu gewöhnen, zeigt man dabei kaum. Die Sängerin hatte nach längerer Auszeit vom Rampenlicht Ende März ihren ersten Auftritt nach der Geburt ihrer Tochter absolviert. "So richtig fit bin ich noch nicht. Das dauert seine Zeit. Alle, die frisch Mama geworden sind, wissen das", sagte die 37-Jährige der Bild-Zeitung damals mitgeteilt. 

Nach der Geburt zog sich Fischer für einige Monate aus der Öffentlichkeit zurück. "Wir waren zu Hause und haben es uns da gemütlich gemacht", sagte sie über die Auszeit, die sie und Seitel als Familie im Privaten genossen.

In den kommenden Monaten wird sich Fischer auch wohl weiterhin hauptsächlich aufs Muttersein konzentrieren. "Ich werde dieses erste Jahr noch mal richtig genießen, bevor es wieder losgeht und ich auf große Tournee gehe", so der Schlagerstar, der sein Privatleben auch sonst wohl lieber für sich behalten würde, über seine Pläne.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare