freizeit
14.10.2017

Heike Makatsch: Mein Lieblingsbuch

Über "Dass wir heute frei sind“ von Reiner Engelmann

Ich bin ein Mensch mit hohem Gerechtigkeitssinn, und es ist mir ein dringendes Anliegen, gegen Armut und Ungerechtigkeit anzukämpfen. Ich unterstütze daher mit großer Vehemenz Entwicklungshilfs- und Umweltorganisationen. Das Buch „Dass wir heute frei sind“ anlässlich des 50-jährigen Bestehens von Amnesty International mit vielen inhaltlich und literarisch abwechslungsreichen Texten sowie persönlichen Berichten von klassischen Menschenrechtsaspekten bis hin zu aktuellen Themen, wie Armut, Bildung oder Recht auf menschenwürdiges Wohnen, spricht mir aus der Seele.

* Der deutsche Filmstar liest aus dem Erstlingswerk der renommierten Drehbuchautorin Sonja Heiss: „Rimini“, Ronacher Kulturgastspiele,
26. Oktober, Karten 0 42 40/282, www.ronacher.com
www.facebook.com/ThermenhotelRonacher
www.facebook.com/event