Stars
15.03.2018

GNTM: Juror Michalsky kritisiert Heidi Klum

Michael Michalsky erklärt, dass Heidi und er nicht immer einer Meinung sind. Er stehe für ein anderes Model-Ideal.

Modemacher und " Germany's Next Topmodel"-Juror Michael Michalsky hat in einem Interview nun erklärt, dass er die Ansichten über Model-Ideale oft nicht mit Show-Chefin Heidi Klum teilt.
Klum wurde im Vorfeld der neuen Casting-Staffel schon mehrmals wegen Sexismus kritisiert und vorgeworfen, dass sie den vielen jungen Zuseherinnen falsche Werte vermittle. (mehr dazu) Und nun gibt es auch noch Gegenmeinungen aus den eigenen Reihen. https://images.kurier.at/46-107515399.jpg/313.967.198 APA/AFP/ GETTY IMAGES/Dia Dipasupil US-2018-VANITY-FAIR-OSCAR-PARTY-HOSTED-BY-RADHIKA- BEVERLY HILLS, CA - MARCH 04: Heidi Klum (L) attends the 2018 Vanity Fair Oscar Party hosted by Radhika Jones at Wallis Annenberg Center for the Performing Arts on March 4, 2018 in Beverly Hills, California. Dia Dipasupil/Getty Images/AFP ++ KEINE NUTZUNG IN TAGESZEITUNGS-BEILAGEN! NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG IN TAGESZEITUNGEN, TAGESAKTUELLER TV-BERICHTERSTATTUNG (AKTUELLER DIENST) UND DIGITALEN AUSSPIELKAN€LEN (WEBSITES/APPS) IM UMFANG DER NUTZUNGSVEREINBARUNG. S€MTLICHE ANDERE NUTZUNGEN SIND NICHT GESTATTET.++

Er wird von Heidi hart kritisiert

Model-Coach Michael Michalsky betont nämlich im aktuellen Interview mit InTouch: "Privat sind Heidi und ich zwar gut befreundet, aber beruflich geraten wir auch mal aneinander. Vor allem, wenn es um meine Models geht. Niemand muss dünn, groß und blond sein, um Model zu werden. Der Job des Models hat sich in den letzten Jahren eben geändert." Und weiter: "Für mich gibt es nur Models in verschiedenen Nuancen - egal ob groß, klein, dick, dünn, dunkel, hell...! Doch für diese Ansicht wurde ich von meiner Kollegin auch schon hart kritisiert." Daher befinden sich in Michalskys Team der diesjährigen Staffel auch viele verschiedene Mädchen, worauf der Modemacher stolz ist. "Ich nenne mein Team bewusst Team Diversity. Das ist in heutiger Zeit eine absolute Bereicherung. Ich hätte auch noch mehr Models genommen, die nicht dem gängigen Model-Klischee entsprechen, wenn sich mehr beworben hätten." Das Jurymitglied hofft, dass sich das in den nächsten Jahren ändern wird und mehr Mädchen den Mut haben, sich zu bewerben. Das Idealbild von sehr dünnen Models findet Michalsky ohnehin überholt, wie er klarstellt: "Das frühere Mode-Ideal ist out!"