© APA/AFP/VALERIE MACON

Stars
06/23/2021

Böses Gerücht: Ehe von "Grey's Anatomy"-Star Ellen Pompeo vor dem Aus?

Ein Klatschmagazin behauptet, in Pompeos Ehe würde es kriseln. Doch was ist an dem Gerücht dran?

Seit 2007 ist "Grey's Anatomy"-Star Ellen Pompeo nun schon mit dem Musikproduzenten Chris Ivery verheiratet. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder und führen eigentlich eine skandalfreie Ehe. Dennoch berichtete das US-amerikanische Klatschblatt OK! kürzlich, dass es in der Beziehung des Serienstars zuletzt ordentlich gekriselt haben soll. Sogar von einer möglichen Scheidung war die Rede. Doch was ist an dem bösen Gerücht dran? 

Böse Gerüchte um Ellen Pompeos Ehe

"Chris und Ellen waren von Anfang an ein seltsames Paar", lästerte ein vermeintlicher Insider gegenüber dem Promimagazin. "Die Wahrheit ist, dass sie sich auseinandergelebt haben und anscheinend seit einiger Zeit getrennte Leben führen."

Ivery habe Probleme mit Ellens Erfolg und mit ihrer Karriere, hieß es. Ihre Dreharbeiten zu "Grey's Anatomy" sollen regelmäßig zu Spannungen geführt haben. "Immer wenn sie eine sexy Szene mit einem Co-Star hatte, kam Chris zum Set. Ellen versuchte, sich für ihn zu entschuldigen, aber er schien sich mit all dem nie wohl zu fühlen", so die angebliche Quelle, die zudem behauptete, der nächste "schockierende Schritt" - also eine Scheidung - sei nur noch eine Frage der Zeit.

Eine Scheidung könnte zudem teuer werden. "Es steht viel auf dem Spiel. Zusammen sind Ellen und Chris Berichten zufolge rund 85 Millionen US-Dollar wert", verriet die anonyme Quelle. Als wären die Unkenrufe nicht schon schlimm genug: Die Behauptungen des OK!-Magazins wurden auch von anderen Klatschportalen aufgegriffen.

Aber kann man dem Bericht Glauben schenken?

Ellen Pompeo und Chris Ivery haben sich zu den Schlagzeilen bisher nicht geäußert. Pompeo war es immer schon wichtig, ihr Privatleben aus der Öffentlichkeit rauszuhalten. Auch gemeinsame Auftritte absolviert das Paar kaum.

So richtig glauben will man die bösen Gerüchte ohnehin nicht. Wo Pompeo erst vor Kurzem verraten hat, dass ihre Familie der einzige Grund war, warum sie es überhaupt so lange bei "Grey's Anatomy" ausgehalten hat. Ein gutes Gehalt, mit dem sie sich ein glückliches Familienleben finanzieren konnte, sei ihr wichtiger als die Karriere voranzutreiben, erzählte sie bei "Jemele Hill Is Unbothered". "Ich hatte keine besonders fröhliche Kindheit (...) und ich wollte dieses Loch in meinem Herzen schließen", so Pompeo. Dass ihrem Mann ihre Karriere ein Dorn im Auge sein soll, scheint in Anbetracht dieser Beichte doch eher unwahrscheinlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.