© MG RTL D / Stefan Menne

Stars
02/18/2019

Freundin von Dschungelkönigin Burdecki: "Ich denke, es ist Strategie"

Ex-Kollegin und Freundin Anita Ekotto meint, Burdecki habe sich im Camp bewusst naiv inszeniert.

von Julia Parger

Die aktuelle Dschungelkönigin Evelyn Burdecki (30) polarisiert mit ihrer naiv-lustigen Art. Vor allem für ihre witzigen Sprüche und Erklärungen ist die Reality-TV-Darstellerin bekannt.

Evelyn Burdecki: Bekannt für lustige Erklärungen

So sagte sie im Camp beispielsweise: "Wer ist dieser Crocodile Ghandi? Ist das ein Märchen?". Auch im Dschungel-Quiz brachte sie ein paar gute Sprüche hervor. So antwortete sie da auf die Frage, welches Körperteil schmerzunempfindlich ist: "Das Herz hat Gefühle, wenn man so drauf drückt. Das Gehirn ist ja voll befestigt im Kopf. Dein Gehirn spürst du ja nicht."

Anita Ekotto über Burdecki: "Ich denke, es ist Strategie"

Nun stellte Anita Ekotto das Image der naiv-witzigen Dschungelkönigin infrage. Die ehemalige Kollegin und Freundin der Dschungelkönigin sagte im Interview mit Promiflash: "Ich persönlich kenne sie so nicht!".

Die Art, die Burdecki im Dschungelcamp an den Tag gelegt habe, sei Ekotto neu gewesen. Als Evelyn und Anita 2014 für die Reality-TV-Show "Take Me Out" gemeinsam vor der Kamera standen, habe sich die heute 30-Jährige anders verhalten.

Ekotto verriet: "Gestern hat mich noch jemand angerufen und gefragt: 'Sag mal, Anita, ist deine Freundin dumm im Kopf oder macht sie das nur so für die Show?' Da meinte ich: 'Ich denke, es ist die Strategie heute. Wenn du ins Fernsehen gehst, macht man halt einen auf dumm oder naiv.'"

"Bachelor in Paradise"-Kollege: "Die ist wirklich so!"

Diese Meinung teilen nicht alle von Burdeckis ehemaligen Reality-TV-Kollegen. Niklas Schröder lernte die Dschungelkönigin in der Reality-TV-Show "Bachelor in Paradise" kennen. Über die 30-Jährige meinte er gegenüber Promiflash: "Evelyn ist privat im echten Leben genauso, wie ihr im Fernsehen seht."

Schröder ist überzeugt: "Das ist hundertprozentig so! Manchmal denkt man, das ist ein Image, was die so verfolgt - ist es überhaupt nicht. Die ist wirklich so!".

Burdecki wurde 2019 Dschungelkönigin. Im Camp hat sie vor allem mit ihren witzigen Sprüchen auf sich aufmerksam gemacht. Außerdem sorgten Streitigkeiten mit Ex-Freund Domenico de Cicco für Ärger. Die beiden haben sich mittlerweile wieder versöhnt.

Hier die Dschungelcamp-Kandidaten 2019 im Überblick:

Die Kandidaten der 13. Dschungelcamp-Staffel

Ab Freitag, den 11. Jänner, streiten sich erneut zwölf "Promis" im fernen Australien um die Dschungelkrone. Diese Kandidaten sind heuer dabei – und verraten, warum sie in den Urwald ziehen.

Erotik-Ikone Sibylle Rauch (58)

Sie habe ihr Leben "verkokst und verkorkst", hat Erotik-Ikone Sibylle Rauch in einem Interview einmal über sich behauptet. Nun will sie wieder durchstarten. "Das ist eine große Chance", sagte sie gegenüber RTL. Dennoch hat sie Bedenken: "Durch meine vielen Schönheits-OPs und künstliche Zähne sehe ich auch Nachteile. Ich hoffe, dass ich in einer Dschungelprüfung z.B. die Fischaugen beißen kann. Ganz ehrlich."

Evelyn Burdecki (30)

Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin hat zwar keine ausgeklügelte Strategie im Kampf um die Dschungelkrone. Sie will im Dschungel vor allem auf ihr Aussehen Acht geben: "Ich will nicht so wie ein Lappen aussehen."

Selbsternanner Millionär Bastian Yotta (42)

Der selbsternannte Millionär sieht das Dschungelcamp als willkommene Herausforderung. Er möchte im Urwald eine unbekannte Seite von sich zeigen: "Ich bin überzeugt, wenn die Zuschauer mich als Menschen kennenlernen, dass sie überrascht sein werden."

Schauspielerin Doreen Dietel (44)

Die "Dahoam is Dahoam"-Darstellerin und Cafébesitzerin ist auf die Ekelprüfungen im Dschungel offenbar bestens vorbereitet. "Ich freue mich auf jede Prüfung und habe Lust darauf. Ich freue mich sogar auf die Essenprüfungen. Ich habe als Kind beim Schlachten schon Schweineblut getrunken und Hühnerfüße gegessen", erzählte sie RTL.

Bachelorette-Kandidat Domenico de Cicco

Auch Domenico de Cicco trainierte bereits im Vorfeld auf die Extremsituationen im australischen Urwald. "Ich esse Maden zur Vorbereitung. Die kriegt man in jedem Angelshop", so der einstige Bachelorette-Teilnehmer. Zudem hat er sieben Kilo abgenommen, um fit für die Prüfungen zu sein.

Model Gisele Oppermann (31)

Die wurde als GNTM-Zicke bekannt, nun will Oppermann das Dschungelcamp unsicher machen. Reibereien mit den anderen Kandidaten sind dabei vorprogrammiert: "Ich bin schon ein Sensibelchen. Ich jammere auch ganz gerne mal, aber ich kann auch ordentlich austeilen."

Schlager-Star & Produzent Peter Orloff (74)

Der Schlager-Star und Produzent zieht mit einer klaren Message ins Camp: "Ich will zeigen, dass man mit 74 Jahren auch noch alles machen kann. Wenn ich das kann, dann können die Zuschauer das auch."

Sex-Expertin Leila Lowfire (26)

Sie wird wohl die Hüllen fallen lassen: "Ich denke, bei den Temperaturen werde ich schon etwas freizügiger rumlaufen. Ich habe kein Problem mit meinem Körper und habe lange damit gearbeitet. Es ist ja auch keine Überraschung, wie ich nackt aussehe", prophezeite Sex-Expertin Lowfire vorab.

GZSZ-Star Felix van Deventer (22)

Eines darf dem "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Star im Urwald auf keinen Fall begegnen: Fledermäuse. Vor denen hat Felix panische Angst. "Fledermäuse sind gar nicht mein Ding", erklärte er.  

Schauspieler und Stimme von Alf Tommi Piper (77)

Der kultige "Alf"-Synchronsprecher sieht seinen Einzug in den Dschungel als Mission. Er will eine Andacht zu Ehren ehemaliger Camp-Insassen halten, die bereits verstorben sind: "Wenn ich es durchkriege, halte ich eine Andacht auf alle Verstorbenen. Auf Gunter Gabriel, Rolf Zacher, auf Malle-Jens, aber eigentlich will ich das für Daniel Küblböck tun. Der hat mich besonders fasziniert."  

Bob-Olympiasiegerin Sandra Kiriasis (43)

Die Sportlerin will im Kampf um die Dschungelkrone Durchhaltevermögen beweisen und gibt sich kampflustig: "Ich habe noch nie aufgegeben: Aufgeber gewinnen nie und Gewinner geben nie auf."

Currywurstmann Chris Töpperwien (44)

Der aus "Goodbye Deutschland"-Star hat so seine Befürchtungen. "Ich bin schon ein Verfechter der Sauberkeit. Ich habe da auch einen Fimmel. Viele sagen, dass ich einen Zwang habe: alles muss immer gerade, sauber und steril sein", enthüllte er. Da wird er im Dschungel wohl eher Pech haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.