Jeffrey Epstein mit Ghislaine Maxwell in New York, März 2005.

© Joe Schildhorn/Patrick McMullan via Getty Images

Stars
12/10/2019

Epstein-Affäre: Ghislaine Maxwell soll Interview geben

Jeffrey Epsteins langjährige Partnerin wird beschuldigt, ihm Minderjährige vermittelt zu haben. Zudem ist sie das Bindeglied zu Prinz Andrew.

Sie könnte sie Schlüsselfigur im Skandal um den verstorbenen Sexualstraftäter Jeffrey Epstein sein: Ghislaine Maxwell, seine langjährige Vertraute. Maxwell soll nicht nur den Großteil von Epsteins Leben und Besitztümern verwaltet, sondern ihm zudem auch stetig Minderjährige für sexuelle Dienste vermittelt haben. Dies wirft ihr unter anderem Virginia Giuffre (ehem. Roberts) vor, die seit Jahren behauptet, von Maxwell und Epstein zum Sex mit dem britischen Prinzen Andrew gezwungen worden zu sein.

Nach langem Versteckspiel nun Interview?

Nun soll Maxwell sich erstmals seit dem neuerlichen Skandal um den Prinzen öffentlich zu den Anschuldigungen äußern. Prinz Andrew und Virginia Giuffre gaben in den vergangenen Wochen bereits beide Interviews bei BBC.

Seit Jeffrey Epstein sich im August in einer New Yorker Haftanstalt mutmaßlich das Leben nahm, hielt Ghislaine Maxwell sich aus der Öffentlichkeit fern. Seitdem ermittelt auch das FBI gegen sie.

Das als "desaströs" bewertete Interview ihres guten Freundes Prinz Andrew, das seinen Ausschluss von jedweden öffentlichen Ämtern nach sich zog, scheint für die 57-Jährige jedoch Anlass zu sein, sich zum Skandal zu äußern. Berichten von britischen und US-Medien zufolge soll sie ihn im Interview mit einem großen US-Sender verteidigen wollen. Zuletzt tauchte zudem ein Foto von ihr, Epstein und dem der Vergewaltigung angeklagten Ex-Filmmogul Harvey Weinstein beim 18. Geburtstag von Andrews Tochter, Prinzessin Beatrice, auf.

Eine Quelle sagte zu dem vermuteten Interview gegenüber Sun: "Ghislaine versteckt sich und weiß, dass der einzige Weg, die Jagd auf sie zu beenden, ist, selbst etwas zu sagen. Sie wird den Duke of York (Prinz Andrew, Anm.) im Interview verteidigen und behaupten, dass Virginia Giuffre lügt." Maxwell soll nachwievor in Kontakt mit dem Prinzen stehen. Andrew selbst gab in seinem Interview zu, sie heuer noch getroffen zu haben. Das Foto von ihm und Giuffre, auf dem auch Maxwell zu sehen ist, entstand augenscheinlich in ihrem Haus im Londoner Stadtteil Belgravia.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.