© Getty Images / Chris Weeks / Staff

Stars
09/26/2020

Emotion: Drew Barrymore trifft Exmann wieder - nach 15 Jahren

Die Schauspielerin und ihr früherer Partner Tom Green hatten laut eigenen Angaben 15 Jahre lang keinen Kontakt.

Eine emotionale Drew Barrymore bekamen die Zuschauer in ihrer eigenen Talkshow "The Drew Barrymore Show" präsentiert. Der Grund: Der US-Filmstar traf seinen Exmann wieder - nach 15 Jahren, in denen sich beide nach eigenen Angaben weder gesehen, noch gehört haben.

Die Ehe mit dem Komiker Tom Green ging 2001 nach einem halben Jahr auseinander, trotzdem scheinen sich beide nach wie vor gut zu verstehen. "Ich halte sehr viel von dir. Ich feiere dich. Ich habe es immer getan und werde es immer tun", so die Schauspielerin an Green - der angab, sich sehr über die Einladung in die Show gefreut zu haben. Kennengelernt hatten sich beide 2000 am Set von "Charlie's Angels".

"Es war so aufregend, diesen Film mit dir zu machen", so Green. "Und du weißt, wir haben uns ziemlich gut verstanden. Wir haben viel zusammen gelacht. Ich denke, bei einem unserer ersten Dates haben wir Hummer gekauft. Diese haben wir dann in den Ozean entlassen, weil wir beide Tiere lieben", verriet er über eines ihrer früheren Treffen.

Barrymore gab zu, dass sie noch ein Andenken an ihre Beziehung hat: eine Kamera, die ihr Green einst gekauft hat. Auch er hat ein sehr persönliches Erinnerungsstück behalten: ein altes Häferl mit einem Foto von Barrymore - in einer Halskrause.

Ihren ersten großen Leinwanderfolg feierte Barrymore bereits im Alter von sieben Jahren in dem Fantasy-Film "E.T. - Der Außerirdische" (1982). Als Teenager geriet die Schauspielerin mit ihrer Drogen- und Alkoholsucht in die Schlagzeilen. Zuletzt war sie in den Filmen "Er steht einfach nicht auf Dich", "Verrückt nach dir" und in ihrem Regiedebüt "Roller Girl" auf der Leinwand zu sehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.