Gegen Plácido Domingo häufen sich die Anschuldigungen.

© AP/Bernat Armangue

Stars
09/06/2019

Elf neue Vorwürfe gegen Plácido Domingo

In der Causa Domingo werden neue Anschuldigungen erhoben. Sängerin Angela Turner Wilson ging an die Öffentlichkeit.

Nach den Vorwürfen gegen Placido Domingo wegen sexueller Belästigung erheben nach neuen Recherchen der Nachrichtenagentur AP elf weitere Frauen Anschuldigungen gegen den Opernstar. Dabei gehe es um ungewollte Berührungen, Belästigung oder andere unangebrachte Handlungen des heute 78-Jährigen.

Eine Sprecherin Domingos bezeichnete die Berichterstattung gegenüber der Deutschen Presse-Agentur als "Kampagne", die nicht nur in vielerlei Hinsicht nicht stimme, sondern auch "unethisch" sei. Es werde ein irreführendes Bild von Domingo gezeichnet.

Nach einer ersten Berichterstattung von AP Mitte August hatte der Spanier, der die Oper in Los Angeles leitet, die Vorwürfe sexueller Übergriffe zurückgewiesen. "Die Anschuldigungen dieser ungenannten Personen, die bis zu dreißig Jahre zurückliegen, sind zutiefst beunruhigend und - so wie sie dargestellt werden - unzutreffend", hatte Domingo damals erklärt. Jegliche Handlungen seien stets "willkommen und einvernehmlich gewesen".

Während die Oper in Los Angeles eigene Ermittlungen ankündigte und einige US-Opern Auftritte von Domingo absagten, wurde er bei seinem ersten Auftritt seit Bekanntwerden der Vorwürfe vom Publikum der Salzburger Festspiele demonstrativ gefeiert. Die Wiener Staatsoper hielt an einem vereinbarten Engagement mit dem Sänger fest. Man wolle Domingo nicht vorverurteilen, hieß es.

Neue Vowürfe

Nun beschuldigte ihn unter anderem Sängerin Angela Turner Wilson, die mit ihm in der Spielzeit 1999-2000 der Washington Opera auftrat, eines weiteren sexuellen Übergriffs. Wegen Domingos Reaktion auf zuvor angebrachte Anschuldigungen habe sie sich zum Reden entschlossen.

Sie behauptet, dass Domingo vor einer Vorstellung seine Hände unter ihre BH-Träger gleiten lassen und sie an der baren Brust angefasst hat. "Es tat weh", so Turner Wilson zu AP. "Es war nicht sanft. Er fasste mich fest an. Welche Frau würde sich jemals wünschen, dass er ihre Brust packt? Dann musste ich auf die Bühne gehen und so tun, als wäre ich in ihn verliebt."

Mehrere Backstage-Mitarbeiter erzählten der AP zudem, sie hätten versucht, junge Frauen vor dem Drei-Tenöre-Star zu schützen. Eine Frau hatte Domingo zuvor beschuldigt, seine Hand unter ihren Rock geschoben zu haben und drei andere behaupteten, er habe sie zu Küssen gezwungen.