© APA/AFP/JEAN-BAPTISTE LACROIX

Stars
01/07/2021

Ehering schon abgelegt: Kardashian engagiert "Pittbull"-Scheidungsanwältin Laura Wasser

Kim Kardashian soll bereits vor Monaten Hollywoods gefürchtetste Scheidungsanwältin engagiert haben, um sich auf eine mögliche Scheidung von West vorzubereiten.

Noch ist es nicht offiziell bestätigt, dass Kim Kardashian wirklich die Scheidung von ihrem Ehemann Kanye West will. Nach anhaltenden Krisengerüchten und Berichten mehrerer US-Promiportale soll die Ehe des Reality-TV-Stars mit dem Rapper Kanye West nach fast sieben Jahren und vier gemeinsamen Kindern aber so gut wie am Ende sein.

Scheidungsgerüchte halten sich hartnäckig

Bisher hat Kim Kardashian alles getan, um ihre Ehe zu retten. Doch wie unter anderem das für gewöhnlich gut informierte Magazin People in Berufung auf diverse Quellen berichtet, soll sie sich insgeheim auf eine Scheidung vorbereiten. Sogar der Name einer prominenten Scheidungsanwältin ist bereits gefallen.

Laut Us Weekly soll es bei dem Promipaar im Dezember zu einem "großen Streit" gekommen sein. Insidern zufolge soll West, der an einer bipolaren Störung leidet, inzwischen wieder Abstand zu Kim und den Kindern gesucht und auf seine Ranch in Wyoming gejettet sein, wie HollywoodLife erst vor wenigen Tagen berichtete. Kardashian blieb indes in Los Angeles. Auch ihren Winter-Urlaub im Nobel-Skiort Aspen verbringt sie derzeit ohne ihren Mann. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Kardashian: Schon vor Monaten Laura Wasser engagiert?

Anderen Quellen zufolge soll das Verhältnis zwischen West und Kardashian bereits seit Monaten angespannt sein. Bereits im Sommer soll Kim Kardashian die prominente Scheidungsanwältin Laura Wasser engagiert haben, um sich auf den Fall der Fälle vorzubereiten. Wasser gilt als eine der gefürchtetsten Scheidungsanwältinnen Hollywoods, was ihr sogar den Spitznamen "Pittbull" eingebracht hat. Die Absolventin der Spitzen-Universität Berkeley und der privaten Loyola Law School arbeitete unter anderem schon für Angelina Jolie im Scheidungskrieg gegen Brad Pitt.

Kardashian ohne Ehering unterwegs

Wie ein Insider gegenüber Us Weekly behauptet, sollen die Dinge zwischen dem Rapper und dem Reality-Star trotz Bemühungen, ihre Ehe zu retten, nicht geheilt sein. Eine andere nahe Quelle sagte, es sei "nur eine Frage der Zeit", bis die Ehe geschieden wird.

Kardashian, die sich bereits am 22. Dezember ohne ihren Ehering in einer Reihe von Fotos auf Instagram zeigte, soll Berichten zufolge bereits darauf vorbereitet sein, dass eine mögliche Trennung "hässlich" werden könnte. Laut Sun versuche sie auch das Sorgerecht für ihre vier Kinder für sich zu beanspruchen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Streit um Kinder vorprogrammiert?

"Keiner von ihnen möchte bei dieser Scheidung als Verlierer erscheinen, und beide werden hart für ihre Kinder kämpfen", sagte der Insider über die Prominenten, die Eltern der Töchter North (7) und Chicago (2) und der Söhne Saint (5) und Psalm (1) sind. "Kim hat klargestellt, dass sie das Sorgerecht will. Wenn Kanye versucht, sie zu bekämpfen, wird der Sorgerechtsstreit brutal", fährt die Quelle der Sun fort.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.