Edward Norton und Leonardo DiCaprio 2014.

© Jeff Vespa/VF14/WireImage/Getty Images

Stars
11/24/2019

Edward Norton rettete Leonardo DiCaprio beim Tauchen

Ein gemeinsamer Tauchgang auf den Galapagosinseln entwickelte sich zur brenzligen Situation.

Wäre Edward Norton (50) nicht gewesen, hätte "Once Upon A Time In Hollywood"-Star Leonardo DiCaprio (45) vielleicht nie seinen lang ersehnten Oscar bekommen. Der "Fight Club"-Schauspieler rettete DiCaprio nämlich aus einer eher brenzligen Situation, als das Duo 2010 eine Klimawandel-Dokumentation auf den Galapagosinseln drehte und dafür einen Tauchgang unternahm, wie Norton nun in der Jonathan Ross Show verriet.

"Wir gingen tauchen mit Sylvia Earl, der großen Ozeanographin", so Norton. "Ich kenne Leo schon lange und bei Tieren verliert er einfach völlig den Verstand, er hat eine kindliche Passion für sie. Und dann sah er etwa 100 Adlerrochen und schon war er weg, mit seiner Kamera." Irgendwann habe er als erfahrener Taucher dann bemerkt, dass sie sich kurz vor Ende des Ausflugs befanden und der Sauerstoff in der Flasche langsam knapp zu werden begann. "Ich folgte ihm, weil ich dachte, er jagt diese Dinger und irgendwann wird er keine Luft mehr haben - und so war es auch", verriet Norton.

Er habe CiCaprio dann gefunden und ihn aus seiner Sauerstoffflasche atmen lassen, wobei Norton nicht verstand, warum er nicht einfach auftauchte. Ehrlicherweise gibt er zu, "dass die Geschichte ein wenig mehr aufgeblasen wurde, als sie es eigentlich verdient". Für DiCaprio war die Unterstützung durch seinen Freund jedoch allemal hilfreich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.