© APA/AFP/VALERIE MACON

Stars
06/24/2021

Durchgefallen: Für welche "Game of Thrones"-Rolle Elizabeth Olsen vorsprach

Elizabeth Olsen sprach für eine Rolle in "Game of Thrones" vor. Doch sie war so schlecht, dass man sie nicht einmal zurückgerufen hat.

2011 startete die bis dahin unbekannte Schwester von Mary-Kate und Ashley Olsen Elizabeth Olsen mit gleich drei Filmen ("Silent House", "Martha Marcy May Marlene" und "Peace Love & Understanding") als Schauspielerin in Hollywood durch. Im selben Jahr wurde die Erfolgs-Serie "Game of Thrones" erstmals ausgestrahlt und Olsen verriet nun, dass sie damals gerne Teil der Besetzung der HBO-Produktion gewesen wäre.

Elizabeth Olsen fiel bei "Game of Thrones"-Casting durch

In einem Interview im "Chatter"-Podcast erzählte die 32-Jährige, dass sie damals sogar für die Rolle der Daenerys Targaryen vorgesprochen hat, die am Ende Emilia Clarke berühmt gemacht hat.

"Ja, ich habe für Game of Thrones vorgesprochen. Ich habe für den Assistenten des Casting-Direktors in einem kleinen Raum in New York vorgesprochen, nur eine Kamera auf mich gerichtet und sie lasen das Drehbuch", erinnerte sich die Schauspielerin an ihren Versuch, die Rolle zu ergattern.

Überzeugen konnte Olsen den Assistenten des Casting-Direktors allerdings nicht. "Ich habe die Khaleesi-Rede gehalten, als sie aus dem Feuer kommt. Es war furchtbar. Ich habe keinen Rückruf bekommen", gestand sie nun.

Die besagte Szene ereignet sich gegen Ende des Finales der ersten Staffel, als Emilia Clarke in der Role der Khaleesi mit drei vollständig ausgebrüteten Drachen aus dem Feuer steigt und ihre Suche nach dem Eisernen Thron beginnt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.