© TVNOW / Stefan Menne

Stars
01/15/2020

Dschungelcamp 2020 Tag 5: Danni Büchner sagt "den Satz"

Daniela Büchner wurde von den Zuschauern wieder in die "Dschungelprüfung" gewählt - und glänzte erneut nicht.

Tag fünf bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!": Während Anastasiya Avilova und Raúl Richter bei der heutigen Schatzsuche abliefern, kommt Danni Büchner in der Dschungelprüfung - mal wieder - an ihre Grenzen.

Die "Danni-Show" geht weiter

Auch am fünften Dschungeltag begab sich die Büchner-Witwe auf Sterne-Jagd. In der Dschungelprüfung "Ge-Fahrstuhl" musste sie in einen Aufzug steigen, der sie drei Etagen nach unten fuhr. Auf jeder Etage stoppte der Lift, ein dreiminütiger Countdown begann und die 41-Jährige hatte Zeit, um zwischen Pythons, Ratten und Spinnen elf Sterne zu suchen. Dr. Bob schwörte die beunruhigte Kandidatin ein: "Es gibt dort unten Tiere, die dunkle Orte lieben. Du wirst aber nicht sterben". Der mit Fleischabfällen bestückte Aufzug bewegte sich nach unten und Danni bekam eine Kakerlakendusche. Als sich die Tür zum ersten Raum öffnete und sie einige Pythons erblickte, war es endgültig um sie geschehen. Danni bracht die Dschungelprüfung schlussendlich mit den Worten: "Ich kann das nicht. Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" ab. Damit musste sie ohne Sterne ins Camp zurückkehren.

Schatzsuche mit Anastasiya Avilova und Raúl Richter

Die Schatzsuche, bei der sich die Camper üblicherweise Dinge wie Tee, Gewürze oder Süßigkeiten erspielen können, mussten heute Anastasiya und Raúl bestreiten. Ein Drehstuhl und eine Wand mit zwölf Bildern warteten auf die beiden. Nachdem sie versucht haben, sich die Bilder einzuprägen, wurden diese umgedreht. Nacheinander mussten sie dann auf dem Schleudersitz Platz nehmen. Während sich der Stuhl drehte, wurden Fragen gestellt. Sobald der der Stuhl stoppte, musste der jeweilige Promi lostorkeln und das richtige Bild als Antwort umdrehen. Für jede richtig beantwortete Frage gab es einen Schlüssel. Die beiden konnten sich den richtigen erkämpfen und kehrten mit der Kiste zurück ins Camp. Dort musste die Gruppe noch folgende Frage beantworten: Wer hat mehr Instagram Follower - Donald Trump oder Toni Kroos? "Der Trump macht doch nur Twitter", merkte Claudia an. Die Gruppe entschied sich für Antwort B, lag damit richtig und gewann eine Zitrone. Die Freude war groß, nur bei Elena nicht - sie ist allergisch gegen Zitronen.

Dschungelcamp: Kritik im Vorfeld

Vor der mittlerweile 14. Staffel hatten Politiker, Ex-Teilnehmer und Zuschauer Kritik an der Ausstrahlung geübt, da die Sendung an der Ostküste Australiens gedreht wird. Fast im gesamten Land toben seit Monaten schwere Buschbrände. "Lassen Sie uns bitte ganz schnell anfangen, bevor uns die SPD verbietet, solange es sie noch gibt", witzelte Zietlow zu Beginn.

RTL reagierte auf die Kritik mit einer Spendenaktion. Der Kölner Privatsender selbst wolle 100.000 Euro an die Opfer der Brände spenden und in der Finalshow in eineinhalb Wochen nachlegen, hieß es in einer Mitteilung. Das Geld soll ans Australische Rote Kreuz gehen.

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!": täglich um 22.15 Uhr auf RTL, das Finale findet am Samstag, 25. Jänner, um 22.15 Uhr statt