US-OSCARS-ELTON JOHN-AIDS

Sharon Stone

© APA/AFP/MICHAEL TRAN / MICHAEL TRAN

Stars
07/11/2020

Die lustigsten Online-Dating-Pannen von Sharon Stone, Zac Efron und Co.

Online-Dating: Superstars plaudern aus dem Nähkästchen über ihre Erfahrungen mit Tinder und Co.

von Stefanie Weichselbaum

Seit einigen Monaten sollen die persönlichen Kontakte eingeschränkt werden. Zu Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben, soll mindestens ein Meter Abstand gehalten werden und das Begrüßungsbussi ist sowieso gerade ganz verpönt. Der Umgang mit dem Coronavirus kann einem ganz schön viel abverlangen, vor allem Menschen, die in keiner festen Partnerschaft oder Ehe leben. Denn wie lernt man jemanden kennen, wenn alle Clubs geschlossen haben? Ganz klar: Im Internet. Denn wie so vieles, weicht auch das Dating in Zeiten wie diesen ins Netz aus.

Auch einige Stars haben sich schon daran versucht und kuriose Geschichten darüber berichtet

Erst Ende 2019 meldete sich „Basic Instinct“-Schauspielerin Sharon Stone auf der Dating-App „Bumble“ (die Anwendung ist dafür bekannt, dass Frauen den ersten Schritt machen und die Männer, die sie favorisieren, anschreiben müssen) an. Doch kaum hatte sie sich ein bisschen eingelebt, wurde ihr Profil gelöscht. Die Begründung? Einige Nutzer meldeten den Account, weil sie glaubten, dass dieser nicht echt sei. „Hey Bumble, ist es ein Ausschlusskriterium, ich zu sein?“, schrieb Stone damals auf Twitter.

Im Jänner trennte sich „Magic Mike“ Channing Tatum nach einer On-Off-Beziehung endgültig von seiner Freundin, der Sängerin Jessi J. Wie ein Freund gegenüber E! News erzählte, treibt er sich nun auf der Plattform „Ray“ herum. Er würde „liebend gerne jemanden daten und ist deswegen auch nicht schüchtern. Er möchte wieder Spaß haben und es ist ihm egal, wenn er jemanden online kennenlernt.“

FILES-US-CELEBRITY-MUSIC-PERRY

Bevor sich Film-Beau Orlando Bloom und Popstar Katy Perry ineinander verliebten, versuchten sie auch ihr Liebesglück im Internet. „Ich denke, Tinder für harmlose Flirts und zur Steigerung des Selbstbewusstseins nach einer Trennung zu benutzen, ist für viele Leute sehr normal“, sagte Perry etwa einmal über die Dating-App Tinder.

Zac Efron hatte beim Flirten im Netz dasselbe Problem wie Sharon Stone. „Sie dachten alle, es wäre ein Fake. Es hat einfach nie geklappt ...“ Jetzt soll er ja mit der US-amerikanischen Schauspielerin Halston Sage liiert sein. Bestätigt hat er das noch nicht und auch nicht, ob sie sich online oder offline kennenlernten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.