© Getty Images / John Shearer / Kontributor

Stars
01/27/2020

Die 5 meistdiskutierten Momente der Grammy-Verleihung 2020

Billie Eilish räumte ab, Demi Lovato musste ihre Darbietung abbrechen und ein "Skelett" sorgte im Publikum für Verwunderung.

Am Sonntag wurden in 84 Kategorien die 62. Grammys vergeben. Die meisten Auszeichnungen waren bereits vor der eigentlichen Zeremonie bekanntgegeben worden. So gewann Lizzo im Vorfeld des Abends zwei Grammys und dann zum Beginn der Gala zunächst die Auszeichnung für die beste Pop-Solo-Darbietung. Auch der 20-jährige Lil Nas X startete mit zwei Grammys (beste Pop-Darbietung eines Duos oder einer Gruppe; bestes Musikvideo) in den Abend, der viele emotionale Höhepunkte bot. Darunter die folgenden fünf.

Stars zollten Tribut an verstorbenen Kobe Bryant

Die diesjährige Gala wurde vom Tod des Basketball-Superstars Kobe Bryant überschattet, der bei einem Hubschrauberabsturz verunglückt war. "Dieser Abend ist für Kobe", rief die Sängerin und Grammy-Favoritin Lizzo, bevor sie am Sonntagabend die Show in Los Angeles mit einem Medley ihrer Hits eröffnete. "Los Angeles, Amerika und die ganze weite Welt haben einen Helden verloren", sagte Moderatorin Alicia Keys.

Die Grammy-Show fand im Staples Center von Los Angeles statt - der Halle, in der auch die Heimspiele von Bryants früherem Team Los Angeles Lakers ausgetragen werden. Auf Großbildschirmen wurde ein Foto des verstorbenen Superstars gezeigt, während Alicia Keys mit der Band Boys II Men das Lied "It's So Hard to Say Goodbye to Yesterday" anstimmte.

Der Triumph der Billie Eilish

Die US-Popsängerin Billie Eilish hat bei den diesjährigen Grammys abgeräumt und die Preise in allen vier Hauptkategorien gewonnen. Die erst 18-jährige Musikerin wurde mit den Grammys für das beste Album ("When We All Fall Asleep, Where Do We Go?"), die beste Aufnahme, den besten Song (beides für "Bad Guy") und als beste Newcomerin des Jahres geehrt.

Eilish gewann auch den Grammy für das beste Pop-Gesangsalbum. Die Sängerin stellte damit die Rapperin Lizzo und den Rapper Lil Nas X in den Schatten, die ebenfalls als Favoriten in den Grammy-Abend gestartet waren. "Gott, das ist so verrückt", sagte Eilish und dankte ihren Fans: "Die Fans verdienen alles." Sie seien "der Grund, warum wir alle überhaupt hier sind".

Eilish hatte im vergangenen Jahr mit "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" für Furore gesorgt. Die oft schwermütige, vom Gothic inspirierte und vom Bass angetriebene Musik der jungen Künstlerin hat weltweit Menschen in ihren Bann gezogen.

Der mysteriöse Skelett-Mann

Vielen Zusehern fiel im Publikum der Gala ein als Skelett verkleideter Mann auf, der auf Twitter eine rege Debatte auslöste. Wie wenig später klar wurde, handelte es sich dabei um Prince Nasir Dean, dem Sohn des Rappers Swizz Beatz - der wiederum seit über zehn Jahren mit Alicia Keys liiert ist. Das markante Make-up brachte dem 19-Jährige viel Aufmerksamkeit - die er gut gebrauchen kann, denn Prince Nasir Dean tritt unter dem Namen Note Mercato selbst als DJ und Produzent auf.

Nick Jonas und sein "Snack-Unfall"

Nick Jonas hätte vor seinem Autritt noch kurz in einen Spiegel lächeln soll, dann wäre ihm wohl aufgefallen, dass er da etwas zwischen den Zähnen hat. Darauf aufmerksam gemacht haben ihn seine Brüder und Bandkollegen offenbar auch nicht. Das übernahmen dann seine Fans, die den "Zwischenfall" auf Twitter diskutierten. "Zumindest esse ich mein Gemüse", merkte Jonas im Anschluss selbst scherzhaft an.

Demi Lovato und ihr emotionales Comeback

Demi Lovato trat zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren auf und feierte mit ihrem Song "Anyone" ihre Rückkehr auf die Bühne. Die Sängerin ("Sober") war Ende Juli 2018 in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert worden. Sie soll eine Überdosis einer unbekannten Substanz genommen haben. Lovato hatte in der Vergangenheit über Drogenabhängigkeit und psychische Probleme geredet. Kurz nachdem sie ihre Grammy-Darbietung begann, versagte der sichtlich gerührten Lovato aber die Stimme. Beim zweiten Versuch klappte es - Lovato wurde mit Standing Ovations belohnt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.