© APA/AFP/MARK RALSTON

Stars
12/30/2020

Designer Alexander Wang soll Männer- und Transgender-Models sexuell belästigt haben

Der amerikanische Modeschöpfer Alexander Wang sieht sich mit schweren Vorwürfen konfrontiert.

Der amerikanische Designer Alexander Wang sieht sich mit Vorwürfen sexuellen Fehlverhaltens konfrontiert, nachdem mehrere Ankläger in den sozialen Medien den Modedesigner beschuldigt hatten, sie unter Drogen gesetzt und sexuell belästigt zu haben.

Der 37-jährige New Yorker wurde von mehreren anonymen Anklägern beschuldigt, ein "sexuelles Raubtier" zu sein. Viele von ihnen behaupteten, Wang habe ihre Getränke unter Drogen gesetzt und sie bei Veranstaltungen in den letzten Jahren sexuell angegriffen, so das Portal WWD. Auch The Daily Beast berichtet über die Anschuldigungen gegen Wang.

Schwere Vorwürfe gegen Alexander Wang

Wang, der nach dem Erfolg seines Modelabels im Jahr 2005 für seine mit Stars besetzten Partys bekannt wurde, lehnte es ab, den Bericht von WWD am Dienstag zu kommentieren.

Die Vorwürfe gegen Wang gingen am Montag viral, nachdem sie vom Branchenbeobachter "ShitModelMgmt" auf Instagram geteilt wurden, der die Öffentlichkeit aufforderte, Wangs Label zu boykottieren.

"Alexander Wang ist ein mutmaßliches sexuelles Raubtier. Viele männliche Models und Transmodels haben sich geoutet und über den angeblichen sexuellen Missbrauch gesprochen, den Alexander Wang ihnen zugefügt hat", heißt es in dem Beitrag. "Es ist wichtig, diesen Opfern Unterstützung zu zeigen, indem Sie Alexander Wang nicht folgen und seine Modelinie boykottieren."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"Männer- und Trans-Models werden bei Diskussion über sexuelle Übergriffe übersehen"

"Männer- und Trans-Models werden bei der Diskussion über sexuelle Übergriffe in der Modelbranche oft übersehen, aber heute nicht mehr. Wir können berühmte Leute nicht mit sexuellen Übergriffen davonkommen lassen, nur weil sie auf einem Podest stehen", heißt es in dem Posting, das bereits über 56.000 Mal gelikt wurde.

Der Beitrag beinhaltete einen Videoclip von Model Owen Mooney, der zuvor ein TikTok-Video hochgeladen hatte, in dem er behauptet, er sei 2017 von einem "wirklich berühmten" Modedesigner "berührt" worden.

Obwohl Mooney seinen mutmaßlichen Täter ursprünglich nicht nannte, lud er später nach Spekulationen der Zuschauer ein weiteres TikTok hoch und bestätigte, dass er über Wang gesprochen hatte. In dem Video, das inzwischen viral geworden ist, behauptete Mooney, er sei in einem überfüllten New Yorker Club gewesen, in dem er und einige Freunde dem Auftritt des Rappers CupcakKe beigewohnt hatten.

"Ich war irgendwann alleine und dieser Typ neben mir hat offensichtlich die Tatsache ausgenutzt, dass sich niemand bewegen konnte", sagt Mooney im Video. "Und er hat gerade angefangen, mich zu berühren. Ganz oben an meinem Bein, in meinem Schritt. Es hat mich völlig einfrieren lassen, weil ich so geschockt war."

Mindestens acht weitere namenlose Personen sollen sich an ShitModelMgmt gewandt und Wang des angeblichen sexuellen Übergriffs beschuldigt haben. Drei von ihnen erzählten ähnliche Geschichten und behaupteten, Wang habe ihnen Flaschen Wasser angeboten, von denen sie nicht wussten, dass sie mit der Droge MDMA versetzt waren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.