© Getty / Jerod Harris / Kontributor

Stars
01/17/2020

Der witzige Grund, wieso Will Smith in seinen Songs nie flucht

Der Schauspieler macht ein prägendes Ereignis für seine braven Songtexte verantwortlich.

Mitte der 1990er-Jahre kennt man Will Smith schon aus der TV-Serie "Prinz von Bel Air", als ihm eine Actionkomödie auch im Kino den Durchbruch brachte: In "Bad Boys - Harte Jungs" ermittelte er an der Seite von Martin Lawrence als Drogenfahnder in Miami. Der Film wurde Kult. Nach 25 Jahren und einer ersten Fortsetzung kehren die beiden nun zurück. Am Donnerstag kommt "Bad Boys for Life" ins Kino.

Aber: Auch auf eine musikalische Karriere kann Smith zurück blicken. Untypischerweise für jenes Musik-Genre finden sich in den Texten seiner frühen Hip Hop-Songs aber nur sehr selten Flüche und Schimpfwörter. In der Show von US-Talkmaster Seth Meyers verriet er nun, warum.

Demnach spielte ein Familienmitglied eine prägende Rolle, was seine künstlerische Wortwahl betrifft. "Ich war zwölf Jahre alt, als ich mit dem Rappen begann. Ich hatte dieses Buch, in dem ich Texte und all meine kleinen Schimpfwörter notiert habe. Meine Großmutter fand dieses Buch", erzählte Smith. Sie habe ihn zwar nie darauf angesprochen, stattdessen aber auf der letzten Seite eine Notiz hinterlassen. "Lieber Willard, wirklich intelligente Menschen müssen nicht solche Wörter verwenden, um sich auszudrücken. Bitte zeig der Welt, dass du so schlau bist, wie wir denken, dass du bist".

Als Smith dies sah, ist ihm allerdings erstmal auch nur ein Fluch durch den Kopf gegangen, verrät er dem sichtlich amüsierten Moderator.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.