© APA/AFP/STEPHANE DE SAKUTIN

Stars
01/28/2021

Glattgebügelt auf dem Runway: Demi Moore schürt Beauty-OP-Spekulationen

Bei der Fendi-Modenschau im Rahmen der Fashion Week in Paris lief die 58-Jährige über den Laufsteg - und wirkte dabei, als wäre sie keine 30.

Dass Demi Moore auf ihr Äußeres sehr bedacht ist, gilt in Hollywood als offenes Geheimnis. In der Vergangenheit hatte sich die Ex-Frau von Action-Star Bruce Willis auch schon zu manch Schönheitsoperation bekannt. Nun schürte die 58-Jährige erneut Spekulationen um einen möglichen Beauty-Eingriff, als sie bei der Fendi-Modenschau im Rahmen der Fashion Week in Paris über den Laufsteg lief - und dabei einen unnatürlich verjüngten Eindruck machte.

Demi Moore: Schönheits-OP für Runway-Auftritt?

Gänzlich faltenfrei schwebte Moore über den Runway, während sie die Sommerkollektion 2021 des Modehauses Fendi präsentierte. Die Wangen wirken gestrafft und auch die Lippenpartie der Schauspielerin scheint sich verändert zu haben - als wäre Moore von heute auf morgen ein Duckface gewachsen. Während die Augenbrauen der Schauspielerin unnatürlich nach oben gezogen aussehen.

Der Auftritt bei der Fashionweek sorgt im Internet für Gesprächstoff. Social Media-User sind der Meinung, dass man die Schauspielerin kaum wiedererkenne. "Demi Moore war beim plastischen Chirurgen! Ich wünschte, Frauen würden sich erlauben, anmutig zu altern", schreibt zum Beispiel eine Leserin der Daily Mail.

Und auch Klatschmagazine wundern sich: Hat Demi Moore etwa wieder etwas machen lassen? Darüber kann freilich nur spekuliert werden. Fest steht: Noch vor Kurzem sah die dreifache Mutter noch nicht ganz so glattgebügelt aus.

Zum Vergleich: Demi Moore bei einem Auftritt im Jahr 2019:

Schon vor Jahren wurde über Moore behauptet, dass sie ein Vermögen in Schönheits-OPs investiert haben soll. Auf 500.000 Dollar wurden zuletzt die Kosten für die "Reparaturarbeiten" an ihrem Körper geschätzt. So soll sich der in Roswell, New Mexico, geborene Hollywoodstar für den Film "3 Engel für Charlie" für insgesamt 340.000 Euro eine Brustvergrößerung, Fettabsaugungen, neue Zähne und eine Straffung von Bauch, Beinen und Po geleistet haben.

Dem Magazin Closer zufolge soll sich Moore in der Vergangenheit schon einmal für 9.000 Dollar die Wangen unterspritzen haben lassen. Selbst ein Knielifting für 7.500 Dollar soll sich die Schauspielerin angeblich gegönnt haben. Sie selbst erzählte einmal in einem Interview: "Ich veränderte sehr oft meinen Körper, aber er blieb nie so und die Freude darüber war immer nur kurz." Ob sie sich nun erneut unter's Messer gelegt hat, hat sie vorerst aber für sich behalten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.