Stars 23.05.2018

Darum hatte Kate bei Meghans Hochzeit so schlechte Laune

© Bild: APA/AFP/POOL/OWEN HUMPHREYS/Owen Humphreys, OWEN HUMPHREYS

Ein Insider will den Grund für Kates grantigen Gesichtsausdruck bei der royalen Hochzeit kennen.

Für die königliche Familie war es ein freudiges Ereignis – einzig Herzogin Kate wirkte bei Harrys und Meghans Hochzeit am vergangenen Samstag, als wäre ihr eine Laus über die Leber gelaufen.

Kate: Schlechte Laune bei Harrys & Meghans Jawort

Während sich Kate vor und nach dem Jawort den Fotografen wie gewohnt gut gelaunt präsentierte, entging aufmerksamen Beobachtern nicht, dass Williams Frau während der Hochzeitszeremonie in der St George's Chapel einen weniger glücklichen Gesichtsausdruck an den Tag legte.

Kates mürrischer Auftritt sorgte natürlich für Spekulationen. Nun meldet sich obendrein ein Palast-Insider zu Wort, der den Grund für die schlechte Laune der Herzogin kennen will.

"Kate war unglaublich beunruhigt darüber, dass Meghans und Harrys Hochzeit im Vergleich zu ihrer Hochzeit mit William viel größer war", behauptet der vermeintliche Insider gegenüber dem Promiportal Radar Online.

© Bild: APA/AFP/POOL/JONATHAN BRADY/Jonathan Brady, JONATHAN BRADY
BRITAIN-US-ROYALS-WEDDING-CEREMONY
© Bild: APA/AFP/POOL/JONATHAN BRADY

Auch die enormen Summe, die das Hochzeitsspektakel gekostet hat, soll Catherine missfallen haben.

"In Bezug auf das Geld schien es Kate, als ob viel mehr für diese Hochzeit ausgegeben wurde als für ihre eigene, was sie extrem störte", posaunt die Quelle weiter raus und geht sogar so weit zu behaupten, dass die ehemalige Schauspielerin sowieso keinen guten Stand bei ihrer Schwägerin hätte: "Kate glaubt nicht, dass Meghan es verdient hat, ein Royal zu sein und dass sie wegen falscher Gründe in der Familie sei."

Mode-Fauxpas oder Statement?

Zudem wird Kate vorgeworfen, sie habe Meghan bewusst die Show stehlen wollen, als sie sich bei der Hochzeit in Cremeweiß präsentierte - was für Hochzeitsgäste eigentlich ein No-go ist. Die von Alexander McQueen designte Kreation hatte sie zudem bereits bei der Taufe ihrer Tochter Charlotte und einem Geburtstag der Queen getragen.

46-109450678
© Bild: AP/Andrew Matthews
1 / 12
©AP/Danny Lawson

Meghan Markles Hochzeitskleid

Bei der Hochzeit des Jahres überraschte Meghan Markle mit einem überaus schlichten Brautkleid von Givenchy.

©REUTERS/POOL

Meghan Markles Hochzeitskleid

Entworfen wurde die reinweiße Brautrobe von der britischen Designerin Clare Waight Keller, die im vergangenen Jahr zur ersten weiblichen künstlerischen Direktorin des historischen französischen Modehauses ernannt wurde.

©REUTERS/POOL

Meghan Markles Hochzeitskleid

Diese hatte beim Entwerfen des Kleides, das im Vorfeld der Hochzeit von der Queen abgesegnet werden musste, auf Spitze und Glitzer verzichtet.

©APA/AFP/POOL/BEN STANSALL

Meghan Markles Hochzeitskleid

Ein Blickfang war dafür der knapp fünf Meter lange Schleier, der aus Seidentüll angefertigt wurde. Auf dem Tüll waren in Handarbeit Blumenmuster aus Seide und Organza eingenäht worden.

©REUTERS/POOL

Meghan Markles Hochzeitskleid

Zu dem Kleid mit U-Boot-Ausschnitt, Doppelschleppe und Dreiviertelärmeln...

©AP/Owen Humphreys

Meghan Markles Hochzeitskleid

...trug die ehemalige Schauspielerin, die künftig Herzogin von Sussex heißen wird, ein diamantenbesetztes Diadem aus dem Jahr 1932, das sie von Harrys Großmutter, Königin Elizabeth II., ausgeliehen hatte.

©AP/Owen Humphreys

Meghan Markles Hochzeitskleid

Die Braut hatte sich zudem für Ohrringe und ein Armband von Cartier entschieden und trug zu ihrem Hochzeits-Outfit Schuhe von Givenchy.

©REUTERS/POOL

Meghan Markles Hochzeitskleid

Prinz Harry hingegen präsentierte sich genau wie sein Bruder und Trauzeuge Prinz William in der traditionellen Uniform der "Blues and Royals".

©REUTERS/POOL

Weitere Bilder von Meghans Kleid

©AP/Jane Barlow

Meghan Markles Hochzeitskleid

Weitere Bilder von Meghans Kleid

©REUTERS/PHIL NOBLE

Meghan Markles Hochzeitskleid

Weitere Bilder von Meghans Kleid

©AP/Chris Jackson

Meghan Markles Hochzeitskleid

Weitere Bilder von Meghans Kleid

Da Kate nur wenige Tage vor der Hochzeit zum dritten Mal Mama geworden ist, dürfte die Wahl des perfekten Outfits für die Hochzeit aber wohl nicht oberste Priorität gehabt haben. Vielleicht war ihr das ganze Tamtam so kurz nach der Entbindung auch einfach nur zu viel.

Was an den Unkenrufen tatsächlich dran ist, weiß nur Herzogin Kate allein. Offiziell soll sie Meghan mit offenen Armen als neues Familienmitglied empfangen haben.

Es ist aber nicht das erste Mal, dass von einem unterkühlten Verhältnis zwischen den beiden Frauen berichtet wird.

Bereits nach ihrem ersten gemeinsamen Arbeitsauftritt analysierte Verhaltensexpertin Judi James die angeblichen Spannungen zwischen den Ehefrauen von Prinz William und Prinz Harry: "Die Dynamik zwischen Meghan und Kate zeigte sich in der Körpersprache und machte deutlich, dass freundschaftliche Streitereien zwischen den beiden starken Frauen in der Zukunft nicht unwahrscheinlich sind."

Kleiner Trost für Kate: Für Gesprächsstoff sorgte auch der Gesichtsausdruck, den Harrys Ex-Freundin Chelsy Davy bei der Hochzeit zum Besten gab. Sie sorgte mit ihrer sauren Miene im Netz für Lacher.

"Wenn dein Ex-Freund heiratet und du zur Hochzeit eingeladen bist", lautete einer von vielen Kommentaren über Davy, die ausgerechnet von ihrem Bruder zum Jawort ihres berühmten Ex-Freundes begleitet wurde.

( kurier.at , spi ) Erstellt am 23.05.2018