© APA/AFP/ANGELA WEISS

Stars
10/01/2019

Dakota Johnson: Podcast soll Opfern von sexueller Gewalt Stimme geben

Sie wolle "nicht im Namen der Opfer sprechen, sondern zuhören", beschreibt sie die Hintergründe ihres Podcasts "The Left Ear".

Vor einem Jahr kündigte Schauspielerin Dakota Johnson auf der Bühne des Global Citizen Festival und auf Instagram an, ihre Telefonnummer zu veröffentlichen. Sie rief Betroffene dazu auf, über diesen Weg ihre Erlebnisse mit sexueller Belästigung mit ihr zu teilen: "Frauen und Mädchen erleben täglich überall auf der Welt extreme Gewalt", schrieb die sie. Innerhalb von kürzester Zeit war ihre Mailbox mit tausenden traumatischen Erfahrungsberichten von jenen gefüllt, die sie erlebt und und überlebt hatten.

Die gesammelten Geschichten kann man nun im neuen Podcast "The Left Ear" anhören. Um die Anonymität der teilnehmenden Personen zu garantieren, wurden die Stimmen leicht abgeändert und sämtliche potenzielle Erkennungsmerkmale entfernt - die Aussagen wurden ansonsten nicht bearbeitet, schreibt Johnson wiederum auf ihrem Instagram-Account, der nur jene zwei Postings, die das Projekt betreffen, enthält. "Diese Erzählungen anzuhören, kann intensive Gefühle hervorrufen. Bitte pass gut auf dich auf, wenn du dich entscheidest, sie anzuhören. Aber bitte tu es, denn Zuhören ist das Wichtigste, das man für jemanden tun kann."

"Ich möchte nicht für euch reden, ich will euch zuhören"

"Vor einem Jahr habe ich Frauen und Mädchen rund um den Globus gebeten, mir eine Sprachnachricht zu schicken. Ich wollte, dass sie mir ihre Erlebnissen mit sexuellen Übergriffen, sexueller Gewalt, Nötigung und geschlechtsspezifischer Diskriminierung schildern. Ich wollte nicht in ihrem Namen sprechen, sondern ich wollte ihnen zuhören", erklärt Johnson die Entstehungsgeschichte des Podcasts.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"Echte Geschichten von echten Menschen"

"The Left Ear" soll dabei als Ort fungieren, an dem die Zuhörer und Zuhörerinnen "genau so ehrlich und tapfer sind, wie die Sprecherinnen, die den Mut hatten, anzurufen". Den Namen des Podcasts erklärt Johnson folgendermaßen: "Das linke Ohr ist jenes, das dem Herzen am nähesten ist".Und indem man mit seinem Herzen zuhöre, könne man jemand anders ein kleines bisschen retten.

Die erste Episode ist bereits unter TheLeftEar.com verfügbar, ab 7. Oktober sollen jeden Montag weitere folgen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.