© Kevin Winter/Getty Images

Stars
08/14/2020

Wegen Jolie: Kinder haben seit vier Jahren keinen Kontakt zu Pitts Eltern

Seit vier Jahren sollen die sechs gemeinsamen Kinder von Angelina Jolie und Brad Pitt ihre Großeltern väterlicherseits nicht mehr gesehen haben.

Zuletzt machte es den Eindruck, als würden Angelina Jolie (45) und Brad Pitt (56) wieder einen besseren Draht zueinander haben. Seit Jolie 2016 die Scheidung eingereicht hatte, hat das ehemalige Traumpaar nur noch über seine Anwälte kommuniziert. In den vergangenen Wochen wurde Pitt nun aber wieder zu Besuch auf Jolies Anwesen gesichtet, was vermuten ließ, dass die beiden auch wieder persönlichen Kontakt pflegen.

Offiziell gelten Brangelina bereits seit 2019 als getrennt. Ein spezieller-Scheidungsdeal ermöglicht es den Schauspielern, ausständige Details in Bezug auf die Scheidung und das Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kinder weiter auszuverhandeln. Welche Einzelheiten das Ex-Paar noch immer nicht geklärt hat, ist nicht bekannt. 2018 hatte Jolie ihrem Ex-Mann aber noch vorgeworfen, nicht ausreichend Unterhalt für die gemeinsamen Kinder Maddox, Zahara, Shiloh, und die Zwillinge Vivienne und Knox zu bezahlen. Vorwürfe, die das Team des Hollywoodstars vehement zurückwies. 

Brangelina-Kinder: Kein Kontakt zu Pitts Eltern?

Der Kontakt, den Pitt zu seinen Kindern hat, wird offenbar weiterhin von Jolie beeinflusst. Auch Brad Pitts Eltern, Jane and William Pitt, scheinen keine Besuchserlaubnis haben.

Wie nun bekannt wird, sollen die Kinder von Brangelina bereits seit vier Jahren keinen Kontakt mehr zu ihren Großeltern väterlicherseits haben. Obwohl sie einst ein äußerst inniges Verhältnis zu Jane and William Pitt hatten.

"Als sie noch zusammen waren, nahmen Brad und Angelina die Kinder auf Besuch zu ihren Großeltern mit", erzählt ein Insider der britischen Sun.

Der Besuch bei Oma und Opa sei für den Brangelina-Nachwuchs stets eine willkommene Abwechslung gewesen.

"Die Pitts haben einen großen Garten und sie sind im Winter rodeln gegangen und haben im Sommer Lagerfeuer gemacht", zitiert das Blatt die anonyme Quelle.

Nach der Trennung von Brad Pitt und Angelina Jolie hätten die regelmäßigen Visiten jedoch aufgehört. Der Insider behauptet außerdem, dass Jane und William Pitt ihre Enkelkinder bereits seit 2016 nicht mehr besucht haben sollen.

Der Grund seien Spannungen zwischen Pitts Mutter und Angelina Jolie. Der Grund: "Jane ist konservative Christin, die sich in der Vergangenheit gegen die gleichgeschlechtliche Ehe ausgesprochen hat. Angelina ist liberal und hat früher Frauen gedatet. Das war also kein Rezept für eine Freundschaft. Aber niemand hätte gedacht, dass es eines Tages so endet."

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Angelina Jolie den privaten Richter feuern will, der von ihr und Pitt mit der Scheidung beauftragt wurde. Jolies Team wirft dem Richter vor, nicht unparteiisch zu sein. Er würde zu Pitts Anwältin Anne C. Kiley eine "Geschäftsbeziehung" pflegen, die er nicht ausreichend offengelegt hätte.

Eine Quelle aus dem Umfeld des Paares behauptet gegenüber Page Six allerdings, dass es sich bei der Forderung nach einer Entlassung des Scheidungsrichters bloß um eine Verzögerungstaktik von Seiten Jolies handeln würde.

"Jolie will den privaten Richter feuern, der mit ihrem Scheidungsfall betraut wurde. Dazu hat sie jedes Recht. Aber wenn sie das Gefühl hätte, bei dem rechtlichen Verfahren gute Karten zu haben, hätte sie das nicht nötig", stellt der anonyme Insider fest. "Das ist ein klassischer Fall von jemandem, der eine negative Entscheidung erwartet und versucht, den Prozess zu verzögern, in dem er nach einem neuen Scheidungsrichter verlangt."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.