© REUTERS/SIMON DAWSON

Stars
06/17/2021

Billie Eilish wegen rassistischem Tiktok-Video unter Beschuss

Die Sängerin wird bezichtigt, sich rassistisch gegenüber asiatischen Menschen verhalten zu haben.

Ein altes, privates Video von Musik-Superstar Billie Eilish sorgt derzeit für Kritik im Netz. Der Sängerin wird vorgeworfen, in dem Video den Akzent asiatischer Menschen zu verspotten. Der bereits vor Jahren entstandene Clip wurde von einem TikTok-Nutzer namens @lcxvy geteilt.

Rassismusvorfürfe gegen Billie Eilish

In dem Video spricht Eilish zunächst mit asiatischem Akzent, während ihr Bruder Finneas die Musikerin, die zahlreiche Freunde in der afroamerikanischen Community hat, später auffordern soll, mit einem "schwarzen Akzent" zu sprechen. Der 19-Jährigen wird zudem vorgeworfen, in einem weiteren Video das Wort "chink" zu verwenden - eine englische beleidigende Slang-Bezeichnung, die sich auf eine Person chinesischer Abstammung bezieht. 

Wann genau und in welchem Kontext die Aufnahmen entstanden sind, ist nicht bekannt. Auf Youtube geistern die Videos aber schon länger herum.

Einige ihrer Fans beschuldigen Eilish nun, rassistisch zu sein und forderten eine Entschuldigung. Andere verteidigten die Sängerin und behaupten, sie sei in den zusammengestellten Clips erst 14 Jahre alt und fragen sich, ob es ein Tic ihres Tourette-Syndroms sei.

Billie Eilish hatte 2018 bekanntgegeben, dass sie Tourette habe, sagte jedoch, dass sie körperliche Tics aufweist, nicht verbale. Zu den Anschuldigungen hat sich das US-amerikanische Fräuleinwunder bisher nicht geäußert.

 

 
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.