© EPA/CHRISTIAN MONTERROSA

Stars
01/31/2020

Beste Antwort: Kiernan Shipka wurde mit Emma Watson verwechselt

Einigen ihrer Followern fällt es offenbar schwer, die beiden Schauspielerinnen (20 und 29) auseinander zu halten.

Ein kürzlich von Schauspielerin Kiernan Shipka auf Instagram gepostetes Bild sorgte offenbar für Verwirrung bei einem ihrer Follower. Der dachte nämlich, es wäre eine Schauspielkollegin der 20-Jährigen darauf zu sehen - und kommentierte es mit einem (an die falsche Person gerichteten) Kompliment. "Sehr hübsch Emma Watson, schrieb er unter das Selfie. Ob er seine Aussage ernst meinte, darf bezweifelt werden. Der "Mad Men"-Star reagierte trotz der (beabsichtigten oder unbeabsichtigten) Verwechslung mit Humor: "Vielen Dank. Ich hatte viel Spaß dabei, Harry Potter zu drehen und bin sehr aufgeregt über all die spannenden Projekte, an denen ich aktuell arbeite", schrieb Shipka, wie der Instagram-Account "Commentsbycelebs" (dt.: "Kommentare von Stars") dokumentierte.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Shipkas Fans reagierten positiv und lobten den Humor der 20-Jährigen, die aktuell in der dritten Staffel der Netflix-Serie "Chilling Adventures of Sabrina" zu sehen ist. Eine vierte Staffel wurde bereits bestätigt. Zum Vergleich - so sieht "die echte" Emma Watson aus:

Emma Watson spielt derzeit ihrerseits eine Hauptrolle im Historiendrama "Little Women". Regisseurin Greta Gerwig hat sich dabei der Herausforderung gestellt, einem bereits vielfach verfilmten Roman neues Leben einzuhauchen. Der Stoff wurde unter anderem 1949 als "Kleine tapfere Jo" mit Elizabeth Taylor, 1994 als "Betty und ihre Schwestern" mit Winona Ryder und 1988 sogar als kultige Animeserie "Eine fröhliche Familie" adaptiert.

Die Grundlagen bleiben bei Greta Gerwig die gleichen: Die vier Schwestern der Familie March werden in Concord, Massachusetts, von der liebevollen Marmee (Laura Dern) groß gezogen und einer reichen Tante unterstützt (Meryl Streep), während ihr Vater (Bob Odenkirk) im Bürgerkrieg ist. Es gibt die eigensinnige und unabhängige Jo (Ronan), die pragmatische und älteste Meg (Emma Watson), die zarte und kranke Beth (Eliza Scanlen), und die eitle und künstlerische kleine Amy (Florence Pugh). Am anderen Ende des Spektrums steht Timothee Chalamet als romantischer Nachbarsjunge Laurie, der vor unerwiderter Liebe zu Jo brennt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.