Im "Alter" orientiert sich der Leinwand-Schönling vielleicht um.

© REUTERS/MONICA ALMEIDA

Stars
08/25/2019

Bald bei "Dancing Stars"? Hugh Grant will aufs Tanzparkett

Sein ganz geheimer Wunsch: Einmal einen richtig heißen Foxtrott aufs Fernseh-Parkett legen.

Seine RomCom-Tage mögen gezählt sein, aber müde ist der britische Schauspieler Hugh Grant deswegen noch lange nicht. Stattdessen hegt der 58-Jährige einen heimlichen Traum: Er möchte unbedingt mal in einer Tanzsendung mitmischen.

Im Interview mit Deadline offenbarte er: "Insgeheim wäre ich gern mal bei 'Strictly Come Daning' (britische Version von 'Dancing Stars', Anm.). Es ist natürlich unter meiner Würde, aber ich würde gern, wirklich." Warum genau er eine Tanzsendung als "unter seiner Würde" empfindet, führte der Filmschauspieler nicht weiter aus. Vielleicht passt da was mit der Gage nicht, oder es stört ihn das Konzeot "Castingshow" allgemein.

Doch er kann nicht umhin, es reizt ihn. "Ich habe wirklich eine Vorliebe fürs Tanzen entwickelt. Ich musste in 'Paddington 2', 'Tatsächlich, Liebe' und anderen Filmen tanzen und es ist herrlich", schwärmt Grant. Tanz sei so eine simple Form der Unterhaltung und doch könne er nie genug davon bekommen.

Grants zarte Seite

Neben seiner unmöglich möglichen Teilnahme bei einer Tanzshow, könnte sich der Schauspieler aber auch einen Spartenwechsel ins Musical vorstellen. Zum Beispiel für ein Remake von "The Sound Of Music", seinem Lieblingsfilm.

Deadline erzählte er jedenfalls, dass er ohne dieses Werk "nicht leben" könne. Seine Vorliebe scheint für Grant eine feminin-britische Seite zu verkörpern, die vor allem seiner Frau Anna Eberstein (40) lange fremd gewesen sei.

"Meine schwedische Frau ist an echte Männer gewöhnt. Sie kommt aus Nordschweden, wo Männer nicht einmal Tee trinken, weil das zu mädchenhaft ist. Ich wurde von ihr erwischt, als ich 'The Sound of Music' ansah und laut mitsang. Und ehrlich gesagt, ist unsere Ehe seitdem nicht mehr dieselbe." Na dann, happy teatime.