© RTL /picture alliance/Markus Wache

Stars Austropromis
02/13/2022

Wiener Spitzengastronomin Haya Molcho bezwingt Tim Mälzer bei "Kitchen Impossible"

Die beiden Köche bestritten ein heißes Kochduell und gingen dabei an ihre Grenzen.

von Stefanie Weichselbaum

"Ich habe eine Rechnung offen", stellte der deutsche Koch Tim Mälzer gleich zu Beginn der VOX-Sendung "Kitchen Impossible" klar. Seine Duellpartnerin war am Sonntagabend nämlich wieder die Wiener Spitzengastronomin Haya Molcho. Und beim letzten Mal ging es da ziemlich heiß her, Mälzer sparte nicht mit Kraftausdrücken und war knapp davor, alles hinzuwerfen.

In der 50. Jubiläumsfolge schickte Haya Molcho Tim Mälzer zuerst nach Baden bei Wien zu ihrem besten Freund Andreas Pohlodek geschickt. Und schon gab's das erste Gericht aus der "schwarzen Box" für Tim Mälzer, das er nachkochen musste, einen jemenitischen Rindfleischtopf. Die Herausforderung dabei: es gibt kein Rezept dazu - die Aromen müssen direkt erschmeckt werden.

Für Haya Molcho ging es dann nach Rheinland-Pfalz zu einem "Huhn in Huhn - Chimeniun Style". Die Hendln mussten dabei über dem offenen Feuer gebraten werden. Und da lagen die Nerven schon einmal blank: "Was ist denn das für ein Scheiß hier", rief sie aus. Kein Wunder, immerhin brannte ihr die Hitze die Sohle der Schuhe weg und ihre Nase fing zu bluten an.

Im oberösterreichischen Traunkirchen drehte sich dann für Tim Mälzer alles um die geräucherte Seeforelle. Und dabei stieß er an seine Grenzen und die Sauce brannte an. Das Räuchern nahm Mälzer etwas zu wörtlich, denn die ganze Küche qualmte und der Top-Koch lief hustend und orientierungslos darin umher.

In Baden-Württemberg wurde es dann schleimig - es ging um Schnecken. Für Haya Molcho eine Katastrope: "Ich hasse Schnecken". Sie kämpfte sich aber durch und brachte ein schmackhaftes Gericht auf die Teller der Jury.

Und es hat sich ausgezahlt, denn sie gewann das Duell gegen Tim Mälzer.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare