© APA - Austria Presse Agentur

Stars Austropromis
02/20/2020

Opernball 2020: Klatsch, Tratsch und Skandälchen

An der Promifront brachte Richard Lugner heuer die italienische Schauspielerin Ornella Muti, das Ehepaar Hallmann "Terminator"-Shootingstar Gabriel Luna. Kanzler Kurz fehlte.

Der 64. Opernball ging über die Bühne und verwandelte die Wiener Staatsoper in die weltweit wohl imposanteste Ballkulisse. 144 Paare eröffneten als Debütanten den Opernball, über den weltweit berichtet wird. 315 Euro kostete 2020 eine Eintrittskarte, mit 5.150 Ballgästen war das Haus am Ring ausverkauft. Unter den Besuchern tummelte sich wie immer jede Menge heimische und internationale Prominenz, die auch in diesem Jahr für jede Menge Klatsch, Tratsch - und das ein oder andere Skandälchen sorgte.

Tanzlehrerin Maria Santner

...die mit ihrem Freund Marco Angelini auf dem Red Carpet erschien, hat sich zuversichtlich für die Eröffnung des Opernballs gezeigt, bei der ihre Tanzschule für den Auftritt der Debütanten und Debütantinnen verantwortlich war. "Sie sind sehr bereit und alle gut vorbereitet", sagte sie im Vorfeld. Das Paar hat sich bei der Dancing Stars Staffel 2014 kennen und lieben gelernt.

Den Debütanten

...stand heuer eine Neuerung bevor: Erstmals bei der Eröffnung mussten sie auch singen, und zwar den international verständlichen Text "Lalala" im Chor bei der Bauernpolka von Johann Strauß (Sohn).

Cornelius Obonya und Caroline Pienkos

"Wir als Künstler sind sehr froh, dass es einen Ball für Künstler und Menschen gibt, die Kunst genießen und sich an ihr erfreuen wollen“, so Regisseurin Caroline Pienkos. Ihr Mann, Schauspieler Cornelius Obonya, verbindet mit dem Ball Kindheitserinnerungen, wie er dem KURIER verriet: "Ich kann mich erinnern, als Kind habe ich Bilder gesehen, auf denen mein Großvater Attila Hörbiger zur Eröffnung 1955 gegangen ist. Der Ball wurde zum wunderschönen Beisamensein."  

Maria Großbauer und Dominique Meyer

Es ist der vierte und letzte Ball von Organisatorin Maria Großbauer, auch Direktor Dominique Meyer verabschiedete sich mit seinem zehnten Fest.

Regisseur Stefan Ruzowitzky

...mischte sich gemeinsam mit seiner Frau ins Getümmel. "Rummel in einer gewissen Dosis ist nett", meinte der Oscar-Preisträger ("Die Fälscher"). "Zumindest ein paar Mal im Jahr", lautete sein Zusatz.

Zauberkünstler Magic Christian

...hatte seine Karten eingepackt.

"Dschungelcamper" Julian F.M. Stoeckel

...besuchte bereits zum dritten Mal den Opernball. "Wir haben da massiven Spaß. Wir haben schon Frauen kennengelernt, die uns zu Champagner eingeladen haben", sagte er auf dem Red Carpet. In seiner Begleitung sei ein "einfaches Mädchen aus dem Burgenland". Der Ball "ist durch das gleichgeschlechtliche Debütantenpaar (erstmals bei einer Eröffnung, Anm.) ein Ball der Diversity, das freut mich", sagte Stoeckel.

Richard Lugner und Ornella Muti

Ihren Gastgeber lernte Schauspielerin Muti zu schätzen. "Lugner ist so sympathisch", sagte sie. Aber dessen Wachsfigur, die ebenfalls im Grand Hotel stand, würde sie sich nicht zuhause aufstellen. Die Schauspielerin freute sich vor allem auf die Gesangsdarbietungen in der Oper. "Wenn es nicht zu viel Drängerei gibt, werde ich vielleicht auch tanzen", kündigte Muti an. Auch der Baumeister zeigte sich weiter schwer begeistert von seinem Gast. "Sie ist super", sagte Lugner über Ornella Muti.

Silvia Schneider

Moderatorin Silvia Schneider nannte den Opernball am Red Carpet ein "Fest der Eitelkeit". "Ich finde es lustig, dass alle über die Feststiege wollen, man zwängt sich von Loge zu Loge", beschrieb der angehende "Dancing Star" das Treiben auf dem Ball der Bälle. Um auch Training zu haben, wollte sie jedenfalls tanzen. "Ich bin bereit", meinte die ohne männliche Begleitung erschienene Schneider.

Das deutsche Model Barbara Meier

...freute sich auf einen schönen Abend beim Wiener Opernball. Meier war mit ihrem Mann, dem Unternehmer Klemens Hallmann, in der Loge mit den wohl meisten Promis Gastgeberin.

Der Bürgermeister in Feierlaune

Michael Ludwig (SPÖ) nannte den Opernball auf dem Red Carpet "ganz besonders". "Es hat seine Gründe, warum die ganze Welt nach Wien blickt", betonte das Stadtoberhaupt. Ludwig wollte nach eigenem Bekunden ebenfalls das Tanzbein schwingen.

Hans Mahr und Katja Burkard

"Das ist leider nicht mein Karnevalskostüm, sondern wahrscheinlich mein Look für die nächsten 6 Wochen", postete Moderatorin Katja Burkard zu einem Foto, das sie mit Armschlinge zeigte. Ein Skiunfall war demnach schuld. "Nach dem ersten Schock bin ich schon wieder ok .... Hätte auch schlimmer kommen können", meinte sie.

Desirée Treichl-Stürgkh

...wurde auf der Feststiege gefeiert wie damals, als sie selbst noch den Opernball organisierte.

Ulrike Lunacek

Kulturstaatssekretärin Ulrike Lunacek (Grüne) freute sich im Vorfeld des Opernballs "auf einen Ball, der die Künstler in den Vordergrund stellt". Das einzige Regierungsmitglied der Grünen auf dem Opernball zeigte sich "gespannt, welches Regierungsmitglied mit mir tanzen wird", wie sie sagte.

Alexander Van der Bellen

Das offizielle Österreich war gut am Ball vertreten. Zwar fehlte Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wegen des EU-Budgetgipfels, doch sorgte Bundespräsident Alexander Van der Bellen als Staatsoberhaupt für höchste Repräsentanz in der Staatsoper. Rauchen darf auch er in seiner Loge übrigens selbstverständlich nicht: "Aber zehn Stunden ohne Zigarette halte ich locker aus", so Van der Bellen.

Bei den Debütanten

...und Debütantinnen gab es im Vorfeld viel zu berichten.

Erstmals in der Geschichte

...des Wiener Opernballs hat sich in diesem Jahr ein gleichgeschlechtliches Paar unter die Debütanten gemischt und an der Eröffnung teilgenommen. Den beiden Deutschen geht es darum, "gemeinsam zu tanzen und dabei Spaß zu haben, alles andere ist für uns irrelevant", sagte die 21-jährige Sophie Grau.

Unter den 144 Debütantenpaaren

...am Wiener Opernball ist zudem ein Paar, dessen Auftritt ein persönlicher Triumph ist. Die 19-jährige Sophia Windisch und der 20-jährige David Haslinger leiden an einem Hypoplastischen Linksherzsyndrom, einem der schwersten Geburtsfehler des Herzens. "Die Proben sind schon anstrengend für sie", sagte Edith Windisch, Mutter von Sophia, der APA. Beim Hypoplastischen Linksherzsyndrom fehlt dem Neugeborenen vereinfacht gesagt eine Herzkammer. Bis in die 1980er-Jahre galt diese Erkrankung als nicht behandelbar. "Sophia war eines der ersten Kinder in Österreich, das operiert wurde", sagte Edith Windisch.

Gabriel Luna

"Terminator"-Shootingstar Gabriel Luna und seine Frau Smaranda zeigten sich motiviert, das Tanzbein zu schwingen. "Mir wurde geraten, länger zu warten, bis sich die Tanzfläche etwas leert", verriet Luna ein Opernball-Geheimnis.

Maria Großbauer

...verabschiedete sich musikalisch: Die studierte Saxofonistin spielte im Duett gemeinsam mit Nils Landgren (Posaune) und der Bernd Fröhlich Bigband im großen Saal in der Wiener Staatsoper einen Abschieds-Song - gekleidet in einen Damen-Frack. "Mit dem berühmten Duke Ellington-Jazzstandard 'In a Sentimental Mood' sage ich musikalisch Danke und Auf Wiedersehen", so die Organisatorin.

Die Roben der Ballgäste

Nina Proll

Modisch aufs Ganze ging Nina Proll mit ihrer Outfit-Wahl: Das gewagte Kleid entwarf Constanze Kurz für die Schauspielerin.

Natalia Ushakova

Opernsängerin Natalia Ushakova setzte auf Opulenz in Blau von Zoe by Inge Cecka.

Maria Santner

Mit einer In Or Near-Kreation mit ausladender Schleppe begeisterte Tänzerin Maria Santner.

Nadja Swarovski

Nadja Swarovski reiste ebenfalls extra nach Wien. Mit im Gepäck: dieser rubinrote Entwurf von Alexandre Vauthier.

Ioanna Avraam

Solotänzerin Ioanna Avraam ließ sich für die Ballnacht von Erika Suess einkleiden.

Andrea Samonigg-Mahrer

Andrea Samonigg-Mahrer in einem taillierten Look mit transparenten Ärmeln. Entworfen wurde das Unikat von der Kärntner Schneiderin Birgit Moser.

Maria Großbauer

Für ihren letzten Ball als Organisatorin wählte Maria Großbauer eine Kreation der Wiener Modemacherin Eva Poleschinski, die mit 1500 Blüten handbestickt und mit unzähligen Swarovski-Steinchen versehen wurde. Dazu wählte sie Schmuck der Juweliersfamilie Köck.

Eva Poleschinski

Eva Poleschinski fertigte für sich selbst ein luxuriöses Federn-Outfit an.

Rebecca Mir

In einem der spektakulärsten Looks der Ballnacht tanzte Moderatorin Rebecca Mir an. Entworfen wurde dieser von Jasmin Erbas.

Ekaterina Mucha

Ekaterina Mucha hüllte sich in einen kräftigen Beerenton.

Kristina Sprenger

Schauspielerin Kristina Sprenger glänzte in Gold von Pronovias by Steinecker.

Ornella Muti

Bereits vorab zeigte Ornella Muti ihren Abend-Look: Die Schauspielerin entschied sich für einen Entwurf der russischen Modemacherin Ulyana Sergeenko. Auf eine ausladende Kreation verzichtete sie aufgrund des Trubels in der Oper bewusst: "Deshalb habe ich ein enges Kleid an".

Kerstin Lechner

Model Kerstin Lechner setzte mit opulentem Tüll in Orange von Niko Niko Design ein Mode-Statement.

Chen Reiss

Opernsängerin Chen Reiss erschien im ausgestellten Look von Erika Suess.

Nadine Mirada

Das Linzer Kurvenmodel Nadine Mirada trug zum schwarzen Kleid von Niko Niko Design Hochkarätiges von Rozet & Fischmeister.

Michel Mayer

Die Wiener Designerin Michel Mayer entschied sich für ihren jährlichen Opernball-Besuch natürlich für eine Eigenkreation.

Silvia Schneider

Moderatorin Silvia Schneider ließ sich für ihre Eigenkreation von Marilyn Monroe inspirieren.

Franziska Knuppe

Eine der bestangezogenen Frauen des Abends: Topmodel Franziska Knuppe, der Lena Hoschek ein rotes Kleid auf den Leib schneiderte.

Sylvie Meis

Sylvie Meis wurde von Barbara Meier zum Opernball eingeladen - und erschien im prunkvollen Gold-Look. Dazu gab's leider eine altmodische Schneckerl-Frisur zu sehen.

Barbara Meier

Meis' Gastgeberin Meier versteckte ihr kleines Babybäuchlein unter einer ausladenden Robe von Eva Poleschinski. Kurios: Die XL-Kette bekam sie von Gatte Klemens Hallmann als Geschenk zur Schwangerschaft - mal sehen, was es dann zur Geburt gibt...

Katja Burkard

Das außergewöhnlichste Accessoire der Nacht trug unfreiwillig Katja Burkard: Die Moderatorin brach sich im Ski-Urlaub die Schulter.

Nadine Leopold

Topmodel Nadine Leopold erschien mit minimalistischem Make-up und in einer babyblauen Kreation von Aigner.

Karoline Edtstadler

Dezentes Mitternachtsblau von Zoe by Inge Cecka wurde es bei Karoline Edtstadler.

Desirée Treichl-Stürgkh

Florales in Grün führte Desirée Treichl-Stürgkh in der Oper aus.

Ulrike Lunacek

Kulturstaatssekretärin Ulrike Lunacek stilsicher in einem One-Shoulder-Entwurf von Christof Cremer.

Margarete Schramböck

An Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck zu sehen: ein champagnerfarbener Entwurf des Wiener Labels Callisti.

Clivia Treidl

Clivia Treidl und Gernot Blümel erwarten ihr erstes Kind. Den Babybauch hüllte die Moderatorin in ein leicht ausgestelltes Kleid in dunkler Pflaume.

Doris Schmidauer

Bundespräsident Alexander Van der Bellen genoss den Abend gemeinsam mit Ehefrau Doris Schmidauer, die auf eines ihrer Lieblingslabels Femme Maison vertraute.

Lidia Baich

Star-Geigerin Lidia Baich strahlte in Schwarz-Gold.

Irmtraud Rossgatterer

Bürgermeister Michael Ludwig und seine Frau Irmtraud Rossgatterer ließen sich die wichtigste Ballnacht ebenso nicht entgehen. Letztere feierte in einer gold-braunen Kombination.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.