Chris Lohner

© Kurier / Jeff Mangione

Stars Austropromis
02/27/2021

Nach Corona-Erkrankung: Bürgermeister Michael Ludwig schreibt Brief an Chris Lohner

Wiens Bürgermeister sprach sich in dem Schreiben an Chris Lohner gegen Hass im Netz aus.

Nachdem "ÖBB-Stimme" Chris Lohner ihre Covid-Erkrankung öffentlich machte, regnete es Hasskommentare auf ihrem Facebook-Profil, woraufhin sie ankündigte dieses löschen zu wollen.

Positive Nachrichten gab es nun von Wiens Bürgermeister Michael Ludwig, der Chris Lohner ein paar nette Zeilen schrieb und sich gegen Hass im Netz aussprach. "Ich habe mich über den Brief des Bürgermeisters sehr gefreut", so Lohner zur APA.

Darin heißt es: „Die Krankheit, die uns am meisten zu schaffen macht, in Wien und auch anderswo, ist zweifellos nicht mit einer Impfung zu behandeln.“ Es tue ihm leid, dass Lohner - für alle Österreicher wohl tagtäglich als "Stimme der ÖBB“ präsent - die Auswirkungen ihrer Erkrankung "so massiv“ zu spüren bekommen habe.

"Ihre Stimme und Ihre Aussagen stehen allemal für ein gesellschaftliches Miteinander und gegen die Verrohung in der Kommunikation. Mit diesen Statements setzen Sie Grenzen und sind damit wieder einmal vorbildlich streitbar, eine Wohltat!“ Er wünsche Lohner "baldige Besserung und eine vollständige Genesung“, schrieb Ludwig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.