Erfolgsautorin Hera Lind mit ihrem neuen Roman "Grenzgängerin aus Liebe"

© Kurier/Gilbert Novy

Stars Austropromis
05/21/2021

Autorin Hera Lind über Schicksalsgeschichten - und ihre eigene

Die Wahlsalzburgerin über Geschichten, die das Leben (mit)schreibt und wer sie in der Verfilmung ihres Lebens spielen soll.

von Lisa Trompisch

Begonnen hat alles 1988 in der Garage, da hat die Sängerin Herlind Wartenberg in ihrer Schwangerschaftspause, „um sich selbst bei Laune zu halten“, wie sie sagt, ihren ersten Roman verfasst. „Ein Mann für jede Tonart“ wurde dann auch gleich zum Hit.

„Ich habe beim Schreiben viel gelacht. Es ist ein sehr lustiges Buch. Und habe mich dann Hera Lind genannt, was ich auch wieder furchtbar lustig fand. Ich bin weiter jahrelang als Sängerin tätig gewesen, wobei Hera Lind und Herlind Wartenberg parallel Karrieren gemacht haben, solange, bis Hera Lind Herlind Wartenberg überholt hat. Wenn ich ein Konzert gesungen habe, waren vielleicht 300 Leute im Publikum, und wenn ich eine Lesung gehalten habe, waren da 1000 Personen im Publikum“, erzählt die Erfolgsautorin im KURIER-Gespräch.

Und irgendwann habe sie gemerkt, dass ihr das Schreiben einfach viel leichter fällt als die ganzen Proben und Gesangsauftritte – der Rest ist (Erfolgs-)Geschichte, denn mittlerweile hat die gebürtige Deutsche ihren 39. Roman veröffentlicht. Von den leichten, fiktiven Liebesgeschichten ist sie 2010 ins ernstere Fach gewechselt. Seitdem schreibt sie nämlich Tatsachenromane und sie verwebt darin Schicksale, die so auch wirklich passiert sind.

Wahre Geschichten

„Ich werde überschwemmt mit wahren Geschichten und das ist so ein Geschenk, dass mir die Menschen ihre Lebensgeschichten schicken, anvertrauen, erzählen“, so Lind, die jedes dieser ihr zugesendeten Manuskripte sorgfältig liest, genauso sorgfältig auswählt und dann die Menschen dahinter auch besucht, um sich einen Eindruck von ihnen vor Ort zu machen.

So entstehen im Jahr zwei Romane, wie jetzt auch ihr Neuester, „Grenzgängerin aus Liebe“ (Diana Verlag; 11,30 Euro), der in der ehemaligen DDR spielt.

„Ich habe noch ungefähr 80 Geschichten in der Schublade, die infrage kommen. Und ich bekomme täglich fünf bis sechs neue. Also, ich denke, wenn ich 80 bin und noch nicht dement, mache ich vielleicht noch der Rosamunde Pilcher (Anm.: die britische Vielschreiberin, 2014 mit 94, galt als Meisterin der Liebesschnulze) Konkurrenz und schreibe noch mit 90. Wahre Geschichten gehen ja nie aus, ganz im Gegenteil, die passieren ja täglich.“

Leichtigkeit

Lind versucht aber, ihren Romanfiguren, so tragisch ihre Schicksale auch sein mögen, etwas von ihrer eigenen Leichtigkeit mitzugeben. „Ich bin ein ausgesprochen heiterer, lebensfroher, manchmal auch alberner, stets lustiger Mensch. Und wenn ich so ganz tragische Geschichten schreibe, dann baue ich immer etwas Leichtes ein“, erzählt die Autorin, die mit ihrem Ehemann Engelbert Lainer (verheiratet seit 2002) in Salzburg wohnt.

Und sollte ihr eigenes Leben auch einmal verfilmt werden – genug Stoff würde es bieten, denn Hera Lind hat nicht nur Höhen, sondern auch einige Tiefen erlebt (mehr dazu im Video) –, wüsste sie schon ganz genau, wer sie spielen sollte. „Sie hat auch schon gesagt, sie würde es machen. Ich verehre sie heiß. Es ist Caroline Peters. Ich finde diese Frau großartig und ich sehe auch eine gewisse Ähnlichkeit.“

Mehr noch: „Die hat so einen Witz und kann über sich selber lachen. Und die geht, glaube ich, auch nicht immer nur gerade Wege, wie es den Leuten gefällt. Und ich mag sie sehr. Sie hat uns schon zu Hause besucht und hat gesagt: ,Wenn dein Leben verfilmt wird, das spiele ich.‘“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.