Stars
07.02.2018

Ärger & neues Gerücht um Madeleines Schwangerschaft

© Bild: AP/Jason DeCrow

Ein schwedisches Klatschblatt vermutet, dass Madeleine Zwillinge bekommt.

Der schwedische Königshof hat im September 2017 offiziell bestätigt, dass Prinzessin Madeleine und Ehemann Chris O'Neill sich bald über ihren dritten Nachwuchs freuen. Im März soll es soweit sein. Bis dahin wird es wohl noch das eine oder andere Gerücht über die Schwangerschaft geben.

Will Zwillingswagen kaufen

Der neuestes Klatsch: Ein schwedisches Magazin glaubt, dass Madeleine Zwillinge bekommt. Der Grund für die Annahme: Eine Augenzeugin hat gesehen, wie sich Madeleine in ihrer Wahlheimat London über Zwillingswägen schlau gemacht hat, die sie kaufen will. Der Freundeskreis der Prinzessin soll außerdem auch nur noch über zwei Kinder reden, die Madeleine bald bekommen soll. Der Königshof aber spricht bislang von einem Nachwuchs.

© Bild: pps.at

Es geht ihr nicht gut

Anders als bei den zwei vorangegangenen Geburten soll es der 35-Jährigen nicht besonders gut gehen und sie sich etwas schwach fühlen. Während sie sich noch bei ihrer letzten Schwangerschaft mit riesigem Babybauch gut gelaunt bei allen offiziellen Anlässen zeigte, sagte sie ein Dinner zum Nobelpreis im vergangenen Dezember jedoch ab. "Sie hat Rückenschmerzen wegen ihrer Schwangerschaft und das Nobelbankett dauert lange. Daher wird Prinzessin Madeleine nicht teilnehmen", so ihr Pressesprecher. Bei der Preisverleihung am nächsten Tag zeigte sie sich dann aber tapfer.

Tord Magnuson, Princess Birgitta of Sweden, Princess Madeleine of Sweden her husband Christopher O'Neill, Princess Sofia and Pri… © Bild: APA/AFP/TT News Agency/JONAS EKSTROMER

Geburt in London statt Stockholm?

Ob die Prinzessin tatsächlich Zwillinge erwartet, wird sind schon in den nächsten Wochen weisen. Wo der Nachwuchs zur Welt kommt, ist auch noch offen. Die Schweden reagierten angeblich etwas verschnupft auf die Info, dass Madeleine für die Geburt ein Krankenhaus in London aufsuchen könnte und dafür nicht nach Stockholm kommt.

Schon Leonore ist New York geboren, Nicolas dann in Stockholm. Sie hat am 5. Februar auch nicht an den Feierlichkeiten des 200. Thronjubiläums im Schloss teilgenommen. Weil sie offenbar nicht mehr reisen will und sich in London befindet, deutet das für viele auf eine Geburt in London hin.