© APA/AFP/JOE KLAMAR

Sport Wintersport
11/07/2019

Zwangspause für Sensationssiegerin Alice Robinson

Die 17-jährige Neuseeländerin verzichtet wegen einer Knieverletzung auf einen Start beim Riesentorlauf in Killington.

von Christoph Geiler

Alice Robinson hat turbulente Tage hinter sich. Nach ihrem Sensationssieg beim Weltcupauftakt in Sölden hatte die 17-jährige Neuseeländerin kaum Zeit zum Feiern. Gleich nach der Siegerehrung am Abend hatte sich Robinson auf den langen Weg in ihre Heimat gemacht. In der vergangenen Woche drückte sie in Neuseeland die Schulbank.

Der Unterricht ist für sie mittlerweile Schnee von gestern. Es war Robinsons letzte Woche als Schülerin, die 17-Jährige legte ihre Prüfungen ab und kann sich ab sofort ganz auf ihre Skikarriere konzentrieren. Vorerst muss sie allerdings leiser treten. Alice Robinson macht eine Knochenprellung im Knie zu schaffen, deshalb wird die Sölden-Triumphatorin auch auf den Start beim nächsten Riesentorlauf in Killington (30.November) verzichten und sich die lange Reise in die USA ersparen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.