© APA/EXPA/JOHANN GRODER

Sport Wintersport
02/14/2021

Ski-WM in Cortina: Jetzt kommt die Woche von Marco Schwarz

Der Allrounder startet am Montag mit der Kombination in die WM. Auf ihn wartet ein Mammutprogramm mit zumindest vier Rennen.

von Christoph Geiler

In der zweiten WM-Woche in Cortina d'Ampezzo steht aus österreichischer Sicht Marco Schwarz im Fokus. Auf den Allrounder warten in den kommenden Tagen mehrere Einsätze, im Idealfall bestreitet der Kärntner sogar fünf Rennen.

Den Auftakt macht am Montag die Super-Kombination, die am vergangenen Mittwoch wegen Schlechtwetters abgesagt werden mussten. Neben Schwarz nominierte Herren-Chefcoach Andreas Puelacher auch noch Super-G-Weltmeister Vincent Kriechmayr, Matthias Mayer und Otmar Striedinger.

Während die drei Speedspezialisten nach dem Kombi-Bewerb Cortina verlassen, geht's für Marco Schwarz erst richtig los. Am Dienstag ist er bei der WM-Premiere der Parallelrennen im Einsatz. Mit ihm am Start sind Roland Leitinger, Adrian Pertl und Fabio Gstrein. Auch für den Teambewerb am Mittwoch ist Schwarz ein Thema.

Im Riesentorlauf am Freitag ist Schwarz ebenfalls gesetzt, ehe am Sonntag zum Abschluss seine Paradedisziplin wartet: Der Slalom. Als zweifacher Saisonsieger und Leader im Slalom-Weltcup ist der 25-Jährige der Topfavorit. "Auf dem Slalom liegt auch meine Priorität."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.