Auch Thomas Vanek (li.) konnte die vierte Niederlage der Islanders in Folge nicht verhindern.

© Reuters/Brad Penner

NHL
11/28/2013

New York Islanders setzen Talfahrt fort

Vanek-Assist bei vierter Niederlage in Folge. Raffl durfte bei Philadelphia wieder ran.

Die Talfahrt der New York Islanders in der National Hockey League geht weiter. Thomas Vanek, Michael Grabner und Co. haben am Mittwoch mit der 2:3-Heimniederlage gegen die Winnipeg Jets bereits zum vierten Mal in Folge verloren. Kein Erfolgserlebnis gab es auch für Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers, die Tampa Bay Lightning auswärts mit 2:4 unterlagen.

Die Islanders hatten nach drei Auswärtsniederlagen in Folge gehofft, vor eigenem Publikum auf die Siegerstraße zurückzukehren, ein schwaches Mitteldrittel machte ihnen aber einen Strich durch die Rechnung. Mark Stuart (32.), Andrew Ladd (35.) und Devin Setoguchi (37.) schossen innerhalb von etwas mehr als fünf Minuten eine 3:0-Führung für Winnipeg heraus. Die Aufholjagd der Islanders blieb unbelohnt, sie kamen durch Tore von Andrew MacDonald nach Vanek-Vorarbeit (38./PP) und Kapitän John Tavares (55.) nur noch auf 2:3 heran.

Harte Arbeit steht bevor

Vanek hält nun nach 22 Saisonspielen bei 7 Toren und 9 Assists, im Islanders-Dress gelangen ihm in 9 Partien 3 Tore und 4 Assists. Der 29-jährige Steirer stand 20:51 Minuten auf dem Eis und gab zwei Schüsse ab. Sein Landsmann Grabner bekam 14:18 Minuten Eiszeit und gab nur einen Schuss ab.

"Es ist frustrierend und emotional schwierig für die Spieler. Sie arbeiten hart, aber es kommen einfach nicht die richtigen Ergebnisse heraus. Wir müssen weiter hart arbeiten, denn nur so kommen wir da wieder heraus", sagte Islanders-Trainer Jack Capuano.

Seine Truppe hält nach 25 Partien als Metropolitan-Division-Schlusslicht weiter bei 19 Zählern. Ein besonderer Erfolg war es für Jets-Goalie Al Montoya, der in der Vergangenheit für die Islanders das Tor gehütet hatte.

Raffl wieder dabei

Der zuletzt mehrere Male nicht berücksichtigte Michael Raffl kam beim 2:4 in Tampa zu seinem zwölften Saisoneinsatz, brachte es dabei in 16:40 Minuten auf zwei Schüsse. Die Flyers halten nach 24 Spielen damit weiter bei 22 Punkten.

Ergebnisse vom Mittwoch

New York Islanders - Winnipeg Jets 2:3,

Tampa Bay Lightning - Philadelphia Flyers 4:2,

Washington Capitals - Ottawa Senators 4:6,

Buffalo Sabres - Montreal Canadiens 1:3

New Jersey Devils - Carolina Hurricanes 3:4

Columbus Blue Jackets - Nashville Predators 0:4

Detroit Red Wings - Boston Bruins 6:1

Pittsburgh Penguins - Toronto Maple Leafs 6:5 n.P.

Florida Panthers - New York Rangers 2:5

Minnesota Wild - Phoenix Coyotes 1:3

Colorado Avalanche - St. Louis Blues 1:4

Calgary Flames - Chicago Blackhawks 2:3

San Jose Sharks - Los Angeles Kings 3:2 n.P.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.