© APA/GEORG HOCHMUTH

Sport Wintersport

Aufholjagd von Schwarz in Schladming: Von Rang 14 auf das Podest

Dem Kärntner gelang unter Flutlicht ein großartiger zweiter Lauf. Der Sieg ging an den Schweizer Loïc Meillard.

01/25/2023, 09:49 PM

Selbst an so einem traditionellen Weltcup-Standort wie Schladming gibt es hin und wieder noch etwas Neues. Sei es eine Flitzerin wie 2020, sei es ein Nachtslalom für die Frauen wie im vergangenen Winter – oder eben ein Riesenslalom unter Flutlicht wie am Mittwochabend.

Der Sieg ging an die Schweiz. Loïc Meillard legte die Basis zum Erfolg schon im ersten Durchgang, Platz zwei ging an seinen Landsmann Gino Caviezel ("Ich habe wieder den Speed").

Allrounder Marco Schwarz gelang ein starker zweiter Durchgang - und damit eine tolle Aufholjagd. Der Kärntner verbesserte sich von Platz 14 auf Rang drei. "Die Wut beim Besichtigen war groß. Ich habe mir alles gut angeschaut, bin aggressiv an den Start gegangen, und das hat recht gut funktioniert. Ich bin jetzt natürlich mega happy!"

Feller ausgeschieden

Stefan Brennsteiner, Raphael Haaser und  Roland Leitinger landeten auf den Plätzen elf, zwölf  und 20.

Gar nicht ins Ziel kam Manuel Feller: "Im ersten Durchgang habe ich in der Steilhang-Ausfahrt leider einen Fehler gemacht, das hat viel Zeit gekostet." Dennoch lag der Tiroler nach dem ersten Lauf auf Platz vier. Im zweiten Durchgang riskierte er wieder einmal alles - und rutschte im oberen Streckenteil an einem Tor vorbei.

Alpinchef Herbert Mandl war grundsätzlich zufrieden: "Das war insgesamt eine gute Performance unter Riesentorlauf-Mannschaft. Wir sind gerüstet für die Weltmeisterschaft."

Nicht dabei war in Schladming der Schweizer Überflieger Marco Odermatt, der seit einem Schlag aufs Knie in der ersten Abfahrt in Kitzbühel am vergangenen Freitag pausiert. "Am Dienstagabend ist er angereist, heute Vormittag war er auf der Reiteralm frei fahren und auch ein paar Tore Riesenslalom", sagte sein Trainer Thomas Stauffer. Mit Blick auf die WM ist aber Schonung und Verzicht angesagt.

"Er hat viel Therapie gemacht, das Knie hat sich auch gut erholt, aber wir schauen Tag für Tag." Heißt: Ein Start in den beiden Super-G am Wochenende in Cortina d’Ampezzo ist nicht gesichert, aber auch noch nicht ausgeschlossen.

 1. Loic Meillard (SUI)                2:18,77       1:09,05 1:09,72
 2. Gino Caviezel (SUI)                2:19,36 +0,59 1:09,69 1:09,67
 3. Marco Schwarz (AUT)                2:19,58 +0,81 1:11,43 1:08,15
 4. Alexander Steen Olsen (NOR)        2:20,06 +1,29 1:11,58 1:08,48
 5. Henrik Kristoffersen (NOR)         2:20,07 +1,30 1:10,11 1:09,96
 6. Zan Kranjec (SLO)                  2:20,18 +1,41 1:10,70 1:09,48
 7. Alexis Pinturault (FRA)            2:20,43 +1,66 1:10,74 1:09,69
 8. Aleksander Aamodt Kilde (NOR)      2:20,58 +1,81 1:10,92 1:09,66
 9. Alexander Schmid (GER)             2:20,62 +1,85 1:10,87 1:09,75
10. Lucas Braathen (NOR)               2:20,69 +1,92 1:11,17 1:09,52
11. Stefan Brennsteiner (AUT)          2:20,74 +1,97 1:10,97 1:09,77
12. Raphael Haaser (AUT)               2:20,95 +2,18 1:11,04 1:09,91
13. Filip Zubcic (CRO)                 2:21,03 +2,26 1:11,49 1:09,54
14. Hannes Zingerle (ITA)              2:21,42 +2,65 1:12,30 1:09,12
15. Thomas Tumler (SUI)                2:21,55 +2,78 1:12,28 1:09,27
16. Joan Verdu (AND)                   2:21,57 +2,80 1:12,31 1:09,26
17. Mathieu Faivre (FRA)               2:21,58 +2,81 1:11,69 1:09,89
18. Giovanni Borsotti (ITA)            2:21,67 +2,90 1:11,91 1:09,76
19. Leif Kristian Nestvold-Haugen      2:21,83 +3,06 1:12,11 1:09,72
20. Roland Leitinger (AUT)             2:21,91 +3,14 1:11,43 1:10,48
21. River Radamus (USA)                2:22,10 +3,33 1:11,16 1:10,94
22. Livio Simonet (SUI)                2:22,20 +3,43 1:12,26 1:09,94
23. Brian McLaughlin (USA)             2:22,36 +3,59 1:12,36 1:10,00
24. Rasmus Windingstad (NOR)           2:22,49 +3,72 1:11,78 1:10,71
    Tommy Ford (USA)                   2:22,49 +3,72 1:11,80 1:10,69
26. Semyel Bissig (SUI)                2:22,59 +3,82 1:12,43 1:10,16
27. Adam Zampa (SVK)                   2:22,68 +3,91 1:11,99 1:10,69
28. Stefan Luitz (GER)                 2:23,67 +4,90 1:12,41 1:11,26

Ausgeschieden im 1. Durchgang u.a.: Joshua Sturm (AUT)

Ausgeschieden im 2. Durchgang: Manuel Feller (AUT), Atle Lie McGrath (NOR)

Gesamtwertung (25/39):

  1. Marco Odermatt (SUI)         1.186
  2. Aleksander Aamodt Kilde (NOR)  993
  3. Henrik Kristoffersen (NOR)     779
  4. Loic Meillard (SUI)            692
  5. Vincent Kriechmayr (AUT)       677
  6. Lucas Braathen (NOR)           671
  7. Alexis Pinturault (FRA)        473
  8. Manuel Feller (AUT)            456
  9. Marco Schwarz (AUT)            443
 10. Daniel Yule (SUI)              334
 11. Zan Kranjec (SLO)              330
 12. James Crawford (CAN)           322
 13. Atle Lie McGrath (NOR)         314
 14. Johan Clarey (FRA)             291
 15. Daniel Hemetsberger (AUT)      275
 19. Matthias Mayer (AUT)           268

Riesentorlauf Männer (8/10):

 1. Marco Odermatt (SUI)       460
 2. Henrik Kristoffersen (NOR) 390
 3. Zan Kranjec (SLO)          330
 4. Loic Meillard (SUI)        296
 5. Marco Schwarz (AUT)        224
 6. Lucas Braathen (NOR)       205
 7. Alexis Pinturault (FRA)    201
 8. Alexander Schmid (GER)     178
 9. Manuel Feller (AUT)        165
10. Gino Caviezel (SUI)        165
11. Filip Zubcic (CRO)         126
12. Stefan Brennsteiner (AUT)  115
13. Atle Lie McGrath (NOR)     104
14. Rasmus Windingstad (NOR)    89
15. Filippo della Vite (ITA)    80
16. Raphael Haaser (AUT)        69
24. Patrick Feurstein (AUT)     50

Mannschaft Männer (25):

 1. Schweiz        4.165
 2. Norwegen       3.410
 3. Österreich     3.083
 4. Frankreich     1.734
 5. Italien        1.363
 6. Deutschland    1.158
 7. USA              817
 8. Kanada           771
 9. Slowenien        513
10. Kroatien         227

Nationencup (51):

 1. Schweiz             7.535
 2. Österreich          5.806
 3. Norwegen            4.829
 4. Italien             4.258
 5. USA                 3.046
 6. Frankreich          2.726
 7. Deutschland         1.963
 8. Kanada              1.387
 9. Slowenien           1.322
10. Schweden            1.209

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Aufholjagd von Schwarz in Schladming: Von Rang 14 auf das Podest | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat