Sky team's Christopher Froome of Great Britain, center, celebrates on the podium after winning the 65th Dauphine cycling race, ahead of Sky team's Richie Porte of Australia, left, who finished second, and Katusha team's Daniel Moreno Fernandez of Spain, right, who came third, in Risoul, French Alps, Sunday, June 9, 2013. (AP Photo/Laurent Cipriani)

© Deleted - 709962

Radsport
06/09/2013

Froome nach Dauphiné-Sieg Tour-Favorit

Der Brite feiert Gesamtsieg mit 58 Sekunden Vorsprung auf Teamkollegen Porte.

Der Brite Christopher Froome hat bei der Dauphiné-Rundfahrt eindrucksvoll seine Favoriten-Stellung für die Tour de France untermauert. Der 28-jährige Radprofi des Teams Sky fuhr bei der Generalprobe in Frankreich bereits seinen vierten Rundfahrtsieg in dieser Saison heraus. Froome folgte als Sieger der 65. Auflage 58 Sekunden vor seinem Teamkollegen Richie Porte (AUS) und 2:12 Minuten vor dem Spanier Daniel Moreno seinem Landsmann Bradley Wiggins nach, der wegen gesundheitlicher Probleme als Vorjahressieger bei der Tour fehlen wird.

Die letzte bergige Etappe über 155,5 Kilometer mit Schlussanstieg nach Risoul wurde am Sonntag im dezimierten Feld bei Regen und Kälte eine Beute des Italieners Alessandro De Marchi. Froome verteidigte als Zweiter das Gelbe Trikot souverän. Der Spanier Alberto Contador, der als größter Rivale von Froome bei der Tour gehandelt wird, offenbarte diese Woche noch Rückstand und unterstützte am Sonntag seinen am Ende in der Gesamtwertung sechstplatzierten Saxo-Kollegen Michael Rogers (AUS).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.