© KURIER

Sport
07/01/2012

Olympia-Ticket für Beach-Volleyballer

Österreichs Herren holen beim Continental-Cup ein Last-Minute-Ticket nach London.

von Peter Karlik

Der Zug in Richtung London hat bereits Geschwindigkeit aufgenommen. Drinnen saßen bei der Abfahrt aus Österreich nur Doris und Stefanie Schwaiger. Am Sonntag sprangen auch Österreichs Herren noch auf. Mit dem sensationellen Sieg beim Continental-Cup in Moskau ergatterten sie eines der Tickets, das nicht über die Weltrangliste vergeben wurde. Clemens Doppler und Alexander Horst sowie Alexander Huber und Robin Seidl besiegten im entscheidenden Duell Mexiko. Österreichs Verband darf jetzt bestimmen, welches Paar bei den Olympischen Spielen in London Mitte August antreten wird.

Die Favoriten

Aufgrund der Erfahrung und des Potenzials von Doppler/Horst wäre ihre Nominierung keine große Überraschung.

Clemens Doppler konnte nach dem entscheidenden Spiel gegen die Mexikaner das Glück kaum fassen: "Es ist richtig oarg, dass wir es geschafft haben. Wir haben diese Turniere zur Olympia-Qualifikation richtig verflucht, und jetzt schaffen wir es genau auf diesem Weg." Alexander Horst, 2008 Olympiafünfter in Peking, sagte begeistert: "Dieses Gefühl beim Matchball kann dir keiner nehmen. Das entschädigt für all die Schufterei im Gym und auf dem Platz."

Von der Weltrangliste waren nur die ersten 16 qualifiziert, die restlichen Teilnehmer im 24er-Olympia-Turnier wurden über Daviscup-ähnliche Bewerbe ermittelt.

Für Doppler/Horst geht es nun sofort weiter zum Grand Slam ins schweizerische Gstaad, wo die beiden eine Wild Card für den Hauptbewerb bekamen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.